Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

360 Millionen Euro für ein Berliner Startup – die Highlights der Woche

Auto1-Gründer Hakan Koç

Auto1 zählt nun zu den am höchsten bewerteten Unternehmen der deutschen Digitalszene, Daimler will Hamburg elektrifizieren und Foodora-Fahrer fordern mehr Lohn.

Lieber NGIN-Mobility-Leser,

es zählt zu den am höchsten bewerteten Unternehmen der deutschen Digitalszene: Auto1. Stolze 2,5 Milliarden Euro soll das Unternehmen wert sein. Im vergangenen Dezember berichtete NGIN Mobility exklusiv, dass sich die VCs Target Global und Baillie Gifford beteiligt haben. Nun ist bekannt bekannt, dass das Berliner Startup damals 360 Millionen Euro eingesammelt habe. Zu den bekanntesten Angeboten des Unternehmens gehört das Portal Wirkaufendeinauto.de.  Hierüber können Nutzer ihr gebrauchtes Auto erst im Netz und dann bei einem Auto1-Händler bewerten lassen.

Die wichtigsten Geschichten der vergangenen Tage im Überblick.

Daimler will Hamburgs Verkehr elektrifizieren: Bis 2020 sollen alle Busse mit elektrischen Antrieben fahren und über Tausend Ladestationen gebaut werden. Auch die Daimler-Tochter Car2go soll auf E-Fahrzeuge umsteigen, kündigte der Konzern an.

Fahrer von Foodora und Deliveroo protestieren: Für Deliveroo sind derzeit in Deutschland rund 1.000 Kuriere unterwegs, für Foodora doppelt so viele. Beschwerden über die Arbeitsbedingungen und eine unfaire Bezahlung haben zugenommen. Kürzlich haben sich die Fahrer beider Unternehmen für einen gemeinsamen Protestzug getroffen, um bessere Konditionen einzufordern. Wir haben die Stimmen eingefangen.

Merkel plant Batteriezellen Made in Germany: Bislang spielt Deutschland bei der Zellfertigung für E-Autobatterien kaum eine Rolle, sie sind auf asiatische Hersteller angewiesen. Das soll sich mit der nächsten Generation ändern, so die Kanzlerin. So hatte zum Beispiel die Daimler-Tochter Accumotive bereits entsprechende Pläne angekündigt.

Wie Vehiculum den Leasing-Markt verändern will: Das Berliner Startup möchte mit seiner Vergleichsplattform Preisschwankungen entgegenwirken und Leasing übersichtlich machen. Der Gründer erklärt im ausführlichen Video-Interview, wie das funktionieren soll.

Das war’s für diese Woche – kommenden Donnerstag liest Du hier wieder von uns.

Bild: Noah Conference

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain