Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

So wird Googles selbstfahrender Familien-Van aussehen

In diesem Chrysler Pacifica schlummert die Google-Technologie.

Alphabets neue Auto-Tochter Waymo zeigt ihr selbstfahrendes Modell, das die einstige Google-Forschungsabteilung zusammen mit Fiat Chrysler entwickelt hat.

Vergangene Woche stellte Google Waymo vor, das Spinoff des Google-Car-Projekts, das lange nur eine Abteilung im Konzern gewesen war. Nun hat das neue Unternehmen erste Bilder seines neuen Fahrzeugs enthüllt. Das erste Waymo-Auto, entstanden in Kooperation mit dem Autobauer Fiat Chrysler, ist eine selbstfahrende Version des Minivans Pacifica.

Der Hybridwagen ist mit Sensoren, Onboard-Computer und einer autonomen Fahrsoftware von Waymo ausgestattet. Sechs Monate haben die Entwickler daran gearbeitet, die Google-Technologie in den Chrysler Pacifica zu integrieren. Die Partnerschaft wurde schon im Mai angekündigt. Vom Kick-Off zur Produktion habe es tatsächlich nur ein halbes Jahr gedauert, schreibt Waymo-CEO John Krafcik im offiziellen Blog.

google_waymo2

Vom Kleinwagen zum Minivan: So sieht das neue Google Car aus

Mit Prototypen haben Waymo und Fiat Chrysler in den vergangenen Monaten 200 Teststunden unter extremen Wetterbedingungen absolviert. Der Autohersteller hat 100 Stück des selbstfahrenden Familienwagen für Waymo produziert, die Anfang 2017 auf öffentlichen Straßen getestet werden sollen.

Seine zwei Millionen Testmeilen hat Google zum Großteil mit Lexus-Pkws zurückgelegt, denen die autonome Fahrtechnologie aufgesetzt wurde. 2014 zeigte das Projektteam seinen eigenen Prototypen, einen kleinen Zweisitzer. „Mit dem neuen Minivan auf der Straße lernen wir, wie Menschen jeden Alters, jeder Form und jeder Gruppengröße unsere vollautonome Fahrtechnologie erleben“, begründet Waymo-Chef Krafcik den Wechsel zum größeren Fahrzeug.

Anzeige
Waymo plant Gerüchten zufolge mit Fiat Chrysler auch einen Ridesharing-Dienst, bei dem der selbstfahrende Pacificas zum Einsatz kommen sollen. Die beiden Partner haben sich dazu noch nicht geäußert.

Wie Apple soll sich Google in den vergangenen Monaten von der eigenen Autoproduktion verabschiedet haben, um stattdessen die Entwicklung der Technologie voranzutreiben, die dafür notwendig ist.

Dieser Artikel erschien zuerst bei Wired.de.

Bild: Waymo

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain