Merkel kippt die E-Auto-Pläne der Regierung – die Highlights der Woche

Die Kanzlerin glaubt nicht mehr an das Ziel für E-Fahrzeuge, Uber steigt in den Logikstik-Markt ein und Bahn-Konkurrent Locomore meldet Insolvenz an.

Lieber NGIN-Mobility-Leser,

gestern haben wir versehentlich den Newsletter der vergangenen Woche verschickt. Wir bitten um Verzeihung. Hier nun die aktuelle Version:

Das Ziel war von Anbeginn ambitioniert. Bis zum Jahr 2020 sollten laut Plan der Bundesregierung etwa eine Million E-Fahrzeuge auf Deutschlands Straßen unterwegs sein. Kurz vor Ende der Legislaturperiode hat Angela Merkel nun Bilanz gezogen: „So, wie es im Moment aussieht, werden wir dieses Ziel nicht erreichen“. In Deutschland sind bisher weniger als 100.000 Autos mit elektrischem Antrieben zugelassen worden – nicht einmal zehn Prozent des selbstgesetzten Ziels. 

Die wichtigsten Geschichten der vergangenen Tage im Überblick.

Uber greift den Logistik-Markt an: Mit Uber Freight will das amerikanische Unternehmen nun auch Lastwagen-Fahrer zu Aufträgen verhelfen. Im Look der normalen Uber-App können Logistik-Unternehmen die verfügbaren Ladungen mit Auslieferungsort und Preis anschauen und Aufträge annehmen.

Diese 6 Pläne verfolgt Elon Musk: Wie funktioniert das Tunnelsystem von der „Boring Company“? Wann gibt es selbstfahrende Tesla-Lastwagen? In einem Ted Talk spricht Tesla-Erfinder Elon Musk offen über seine Visionen.

Bahn-Konkurrent Locomore meldet Insolvenz an: 2016 startete Locomore eine Bahnverbindung zwischen Berlin und Stuttgart. Noch in diesem Jahr sollte eine zweite Strecke zwischen Berlin und Köln entstehen. Doch zu wenige Passagiere buchten Tickets. Nun musste das Zug-Startup Insolvenz anmelden.

Zalando liefert bald direkt zum Kunden: Zalando-Pakete kommen in Zukunft nicht mehr an die Haustür, sondern gleich zum Kunden – egal, wo er gerade ist. Dafür sorgt das Startup Parcify.

Das war’s für diese Woche – kommenden Donnerstag liest Du hier wieder von uns.

Bild: Getty Images / Sean Gallup

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain