Digital unterwegs: Ideen für die Mobilität von morgen gesucht

Wie wird Mobilität vernetzter und sicherer? Reicht eure Idee bis zum 16. Oktober ein – und sichert euch Industriekontakte, Branchenexpertise und Preisgelder!

Mobilität ist in Deutschland ein Thema der Superlative. 275 Millionen Wege legen wir Deutsche täglich zurück, und die Zahl der Pendler hat mit 18,4 Millionen Personen ein Rekordhoch erreicht. Das ist aber nur ein Bruchteil von dem, was tagtäglich in Deutschland unterwegs ist. Denn neben Menschen bewegen sich auch Waren quer durchs Land – per LKW, Schiff, Zug oder Flugzeug.

Wie aber können Verkehr und Logistik bei den steigenden Zahlen an Personen und Gütern weiterhin sicher und verlässlich funktionieren?

Geodaten als Schlüssel für die Mobilität der Zukunft

Die fortschreitende Digitalisierung hält unsere mobile Gesellschaft in Gang – und entwickelt sie ständig weiter. Das Fundament für die digitalen Innovationen im Mobility-Bereich bilden dabei Daten: Besonderes Potenzial für die Mobilität der Zukunft haben Geoinformationen, die für unser mobiles Leben eine zentrale Rolle spielen. Ob Apps zur Parkplatzsuche oder Navigationsdienste mit Wetterwarnungen: Im heutigen digitalen Zeitalter können uns raumbasierte Daten helfen, sicher und zuverlässig von A nach B zu kommen.  

Bis zum 16. Oktober sind eure Vorschläge gefragt

Ihr habt Ideen, wie man Geodaten noch nutzen kann, um unser mobiles Leben sicherer und zuverlässiger zu machen? Macht mit beim Ideenwettbewerb des Deutschen Mobilitätspreises und reicht eure Visionen für die Mobilität der Zukunft bis zum 16. Oktober ein. Teilnehmen kann hier jeder/jede, der/die Interesse an Themen rund um Mobilität, Sicherheit und Digitalisierung sowie einen guten Vorschlag für digitale Innovationen mit raumbezogenen Daten hat.

Aus allen eingegangenen Vorschlägen wird eine Jury, bestehend aus führenden Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Politik die drei besten Ideen auswählen. Diese werden mit insgesamt 6.000 Euro prämiert und können sich mit dem Softwarehersteller Esri austauschen.

Seid beim Deutschen Mobilitätspreis dabei – und gestaltet die Zukunft der Mobilität aktiv mit!

Austausch und Kontakte auf dem Ideenportal

Wer sich am Ideenwettbewerb beteiligt, erhält gleichzeitig die Gelegenheit, in den Dialog mit anderen kreativen Köpfen zu treten und so Inspiration, Erfahrung und Kontakte sammeln zu können. Der Wettbewerb läuft im Rahmen des Deutschen Mobilitätspreises, den die Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gemeinsam mit dem Softwarehersteller Esri Deutschland ausrufen.


Prof. Dr. Gerd Buziek, Unternehmenssprecher bei Esri Deutschland, über das Potenzial von Geodaten und den Deutschen Mobilitätspreis.

Reicht eure Idee ein und erhaltet die Chance auf insgesamt 6.000 Euro Preisgeld sowie viel Aufmerksamkeit und umfassende Unterstützung aus der Industrie!

 
Artikelbild: Angela Bax / Eyeem.com

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain