NEVS zeigt Konzept für autonomen Shuttle

Auch heute ist so einiges in der Welt passiert – und wir wollen natürlich nicht, dass Ihr etwas verpasst. Die wichtigsten Nachrichten im Schnelldurchlauf.

NEVS präsentiert selbstfahrendes Wohnzimmer: Der neue Eigentümer des insolventen Autobauers Saab hat auf der CES Asia in Shanghai seine neue Konzeptstudie InMotion vorgestellt. Darin wird ein rein elektrisch betriebenes Fahrzeug vorgestellt, das den Fahrgästen als rollendes Wohnzimmer oder Arbeitszimmer dienen soll. Angefordert wird es über eine App. [Mehr bei Engadget]


Elektrischer Peugeot Ion lädt jetzt bidirektional: Der Kleinstwagen kann auch Strom aus seinem Akku zurück ins Netz speisen und damit als Pufferspeicher dienen. An den anderen technischen Details ändere sich bei der Neuauflage des Modells indes nichts, jedoch werde er teurer, heißt es. [Mehr bei Motorzeitung.de]


Delphi bringt autonomen Minibus nach Paris: Gemeinsam mit dem französischen Transportunternehmen Transdev entwickelt der Autozulieferer eine Plattform für autonomes Fahren, berichtet Heise. In einem ersten Schritt sollen demnach ein selbstfahrender Kleinbus im Pariser Universitätsviertel Saclay sowie zwei Autos in Rouen in der Normandie auf die Straße geschickt werden. [Mehr bei Heise.de]


Audi testet autonome Autos im US-Bundesstaat New York: Schon nächste Woche sollen die ersten Fahrzeuge auf einer Strecke nahe der Stadt Albany über die Straßen rollen. Bereits 2013 hatte der deutsche Autobauer in Nevada und ein Jahr später in Kalifornien als erster Hersteller die Erlaubnis zum Test autonomer Autos erhalten. [Mehr bei Computerbild.de]

Bild: Getty Images / NEVS

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain