Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Die New Mobility World sucht die besten Startups

NMW Lab17

Die NMW kürt im Rahmen der IAA die vielversprechendsten Mobilitäts-Startups. Gründer können sich noch bis 30. Juni 2017 bei dem NMW Lab17 bewerben!

Im NMW Lab17, dem neuen Inkubations-Hub für die Mobilität von morgen, kürt die New Mobility World (NMW) im Rahmen der IAA die besten Mobilitäts-Startups. Die Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2017. In einem mehrstufigen Auswahlverfahren bewertet eine internationale Jury – bestehend aus VCs, Serial Entrepreneurs, Mobility-Experten sowie Industrie- und Medienvertretern – Startups im Early Stage (bis Seed-Finanzierung) und Later Stage Stadium (ab Series A). In beiden Kategorien wählt die Jury jeweils fünf Finalisten, die sich am 14. und 15. September 2017 dem Publikum und den Expertenmeinungen stellen.


Startups können sich online über f6s bewerben!


Die Zukunft der Mobilität auf der New Mobility World

Vernetzt, elektrisch, autonom – wie sehen zukünftige Lösungen aus, um von einem Ort zum nächsten zu gelangen? Eine Frage, über die längst nicht nur die üblichen Verdächtigen der Automobilindustrie diskutieren: Auch Akteure wie Software- und Hardware-Hersteller, Stadtplaner, Big-Data-Experten und Startups tüfteln an neuen Vehikeln, Plattformen und Technologien, durch die wir zukünftig effizient, bequem und zugleich zügig unterwegs sind. Die New Mobility World schlägt als Innovationsplattform die Brücke zwischen Zulieferern, Herstellern, Disruptoren, Investoren, Experten und Entscheidern. Startups erhalten so Zugang zu Expertise, Märkten und Kapital – etablierte Konzerne und Unternehmen neue Ideen und Talente.

NMW Lab17 als Plattform Mobility-Startups

Um diese Visionen konsequent zu verfolgen, rief die New Mobility World gemeinsam mit Startup Sesame Mobility, Europas größter Allianz an Tech-Events, eine international ausgelegte Challenge für Mobility-Startups ins Leben: das NMW Lab17. Die zehn Finalisten erhalten mit diesem Inkubations-Hub neben einer Bühnenzeit eine Standfläche im Rahmen des Events. Zudem winken als Preise unter anderem Media-Pakete im Wert von 30.000 Euro vom B2B-Verlagshaus Media Manufaktur.

Die Jury

Zu den Jury-Mitgliedern zählen internationale Aushängeschilder wie:

  • Martin Bruncko (Managing Partner von Steam Capital),
  • Barbara Belvisi (Mitgründerin des Hardware Club),
  • Dirk Reusch (Media Manufaktur),
  • Holger Weiss (Chris AI),
  • Philipp Hartmann (Index),
  • Marc Evangelista (Vice-President des europäischen Inkubator-Programms von Michelin) oder
  • Yann de Vries (Atomico Ventures).

Pitch-Contest als Türenöffner

Der zweitägige Pitch-Contest auf der FORUM-Bühne der New Mobility World bildet den Kickoff einer neuen Netzwerkinitiative: Zukünftig sollen dadurch nachhaltige Synergien und Kontakte zwischen Experten aus Industrie, VC, Innovation, Forschung, Medien und Politik sowie Gründern und Unternehmen im Mobilitätsbereich entstehen. Im Anschluss an den Pitch-Contest wird auf eine langfristige Verzahnung der einzelnen Akteure – sowohl online als auch offline – gesetzt, unter anderem im Rahmen weiterer VDA-Events. Startups, die sich jetzt bewerben, erhalten somit Zugang zu den Schlüssel-Akteuren in der Moblitätswelt.


Hier geht es direkt zur Bewerbung beim NMW Lab17!


Inspirierende Vorträge und Redner auf der FORUM-Bühne

Das FORUM ist das inhaltliche Herzstück: Sorgfältig kuratierte Innovatoren, Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie weitere Vordenker debattieren über das gesamte Spektrum in Sachen Mobilität von morgen: Von fliegenden Autos über Smart City bis zur E-Mobilität.

Zu den Rednern zählen unter anderem:

  • Steve Mollenkopf (Geschäftsführer Qualcomm),
  • Rupert Stadler (Geschäftsführer der Audi AG),
  • Claire Dorland-Clauzel (EVP für nachhaltige Entwicklung bei Michelin),
  • Sigrid Nikutta (Geschäftsführer der Berliner Verkehrsbetriebe/BVG),
  • Peter Rawlinson (CTO Lucid-Motors) oder
  • Brigitte Zypries (Bundesministerin für Wirtschaft und Energie).

Mobility-Innovationen im PARCOURS

Im PARCOURS demonstrieren Unternehmen wie Daimler, Volkswagen, Audi, Continental, Bosch und ZF neue Trends und Innovationen. Startups sollen ebenfalls die Chance erhalten, indoor und outdoor ihre neuen Vehikel vorzuführen. „Die New Mobility World ist nicht nur Plattform für interdisziplinären Dialog und Vernetzung, sondern auch und vor allem Inkubations-Hub für neue, junge Konzepte im Mobilitätsbereich”, erklärt NMW-Direktor Dirk Evenson. „Mit dem NMW Lab17 verfolgen wir das Ziel, dem Status Quo den Kampf anzusagen, indem wir einerseits die Macht der Idee, den Willen und die Dynamik junger Gründer mit der Erfahrung und der Kraft der Entscheider und Wegbereiter zusammenbringen.”

Dirk Evenson

NMW-Direktor Dirk Evenson

Konzerne und Startups in der HALL

In der HALL präsentieren sich neben Konzernen wie IBM, Merck und Siemens auch junge Player wie BestMile, Betreiber einer Flottenautomatisierungsplattform aus der Schweiz, oder What3words. In den innovativen Adress-Service investierte unlängst auch DB Digital Ventures.

Die Partner

Auserwählte Partner der Startup-Challenge sind unter anderem der US-Investor und Förderer Techstars Mobility, Frühphaseninvestor WestTech Ventures, der Berliner High-Tech-Accelerator Atom Leap, die Beteiligungsgesellschaft Accel Partners oder auch der New Mobility Accelerator aus Indien.


Jetzt noch bis zum 30. Juni 2017 bewerben!


 

Weitere Informationen: https://newmobility.world/de/tag/startup-challenge-de/

 

Bilder: NMW

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain