Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Zu erfolgreich: Peugeot stellt Leasing-Flatrate nach nur einem Monat ein

Auch heute ist so einiges in der Welt passiert – und wir wollen natürlich nicht, dass ihr etwas verpasst. Die wichtigsten Nachrichten im Schnelldurchlauf.

Peugeot stellt sein Leasing-Angebot ein – und feuert drei Top-Manager: Nachdem die Nachfrage explodierte, hat der französische Autobauer seine Leasing-Flatrate in Kooperation mit dem Mobilfunkanbieter 1&1 und dem Autovermieter Sixt eingestellt. Für im günstigsten Fall 99 Euro monatlich konnten 1&1-Kunden zusätzlich zu einer Smartphone-Flat einen Peugeot 208 leasen. [Mehr bei t3n


ICAO sucht Vorschläge für weltweit einheitliche Drohnen-Standards: Konkret ginge es um die Verwaltung des unteren Luftraums, heißt es bei der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation. Normalerweise dauert die Entwicklung solcher internationalen Standards mehrere Jahre. Jetzt hofft die ICAO auf die Unterstützung der Mitgliedsländer, um den Prozess zu beschleunigen. [Mehr bei heise]


Airbus will in das Geschäft mit zivilen Drohnen einsteigen: Zunächst einmal will der europäische Flugzeugbauer cloudbasierte Dienstleistungen anbieten. Dafür hat Airbus die neue Abteilung Airbus Aerial ins Leben gerufen, die auf einer bei Airbus bereits genutzten Analysesoftware für Satellitenaufnahmen aufbaut. [Mehr bei heise]


Auch New York wird zum Testfeld für selbstfahrende Autos: Allerdings müssen die Autohersteller mit strengen Auflagen rechnen. Neben den üblichen Kontrollen und Sicherheitsstandards fällt für Firmen wie Waymo, Uber und GM unter anderem eine Zusatzversicherung in Höhe von fünf Millionen Euro an. [Mehr bei Engadget]

Bild: Getty Images / Chesnot

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain