Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

So pitchte Uber 2008 um die erste Million

Uber

Auch der US-Fahrdienst fing einmal klein an. Mit diesem simplen Pitch-Deck und Slogans wie „Cabs2.0" buhlte Uber vor neun Jahren um die ersten Investoren.

Heute wird Uber mit Milliarden bewertet. Aber auch der US-Fahrdienst fing einmal klein an. Gegründet 2009 von Travis Kalanick und Garrett Camp startete Uber damals unter dem Namen UberCab, zuerst in San Francisco, später dann in New York.

Anlässlich des neunten Geburtstages hat Camp das erste Pitch-Deck auf der Onlineplattform Medium veröffentlicht: 25 simple Sheets, viel Text. Originell ist anders.

Die Idee damals: ein Fahrservice, komfortabel wie eine Limousine, aber schneller und günstiger. Bestellt werden sollten die Fahrer über die gleichnamige Website oder das Handy – per SMS. Gerade einmal 15 Kunden hatte Uber damals, wie aus den insgesamt 25-seitigen Pitch-Deck hervorgeht. Weiter heißt es: Im nächsten Schritt sollen drei neue Autos gekauft und eine App entwickelt werden.

Bildschirmfoto 2017-08-23 um 11.32.58

Die Prognose: Im Bestfall setze Uber pro Jahr eine Milliarde Dollar und mehr um, im schlechtesten Fall bleibe der Dienst auf wenige hundert Kunden und den Großraum um San Francisco beschränkt. Es kam anders, allein im ersten Quartal 2017 setzte Uber 3,4 Milliarden US-Dollar um.

Ebenso einfach und nüchtern wie die Präsentation waren auch die Slogans: The One-click cab, The NetJets of Limos, oder Cabs2.0. Wer sich damals nicht vom Pitchdeck hat überzeugen lassen, dürfte es zwischenzeitlich sehr bereut haben.

Bild: Getty Images / Roberto Machado Noa ; Scereenshot

 

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain