SpaceX schießt geheimen Militärsatelliten ins All

Am Wochenende ist so einiges in der Welt passiert – und wir wollen natürlich nicht, dass ihr etwas verpasst. Die wichtigsten Nachrichten im Schnelldurchlauf.

SpaceX bringt geheimen Militärsatelliten ins All: Das Raumfahrtunternehmen von Elon Musk hat erstmalig einen Militärsatelliten ins All befördert. SpaceX hatte 2015 von der US Airforce die Erlaubnis erhalten, sich für Starts von Militärsatelliten zu bewerben. Bei den jetzigen Vorbereitungen herrschte die höchste Geheimhaltungsstufe. [Mehr bei Wired


BMW will selbstfahrendes Auto iNext in Dingolfing bauen: Die Entscheidung von BMW ist ein Bekenntnis für den Technologiestandort Deutschland. Statt im Silicon Valley zu produzieren, werde die Entwicklung des elektrischen Antriebstrangs in Niederbayern vorgenommen. Der Autohersteller plant, das selbstfahrende Fahrzeug iNext im zweiten Halbjahr 2021 auf den Markt zu bringen. [Mehr bei Manager Magazin


Berufseinstieg für Fahrlehrer soll vereinfacht werden: Ein Gesetzesentwurf der Bundesregierung sieht vor, dass angehende Fahrlehrer zukünftig keinen Motorrad- sowie LKW-Führerschein mehr benötigen, um die Ausbildung zu beginnen. Zudem soll die Digitalisierung in der Fahrlehrerausbildung eine deutlich größere Rollen spielen. [Mehr bei Heise 


Südkorea erteilt Erlaubnis für autonome Testfahrten: Neben Google und Apple arbeitet auch Samsung an einer Technologie für selbstfahrende Autos. Südkorea hat dem Konzern nun die Erlaubnis für Testfahrten auf öffentlichen Straßen erteilt. [Mehr bei t3n

Bild: Gettyimages/Joe Raedle

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain