Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Volvo holt Google-Android in seine Autos

Auch heute ist so einiges in der Welt passiert – und wir wollen natürlich nicht, dass ihr etwas verpasst. Die wichtigsten Nachrichten im Schnelldurchlauf.

Volvo holt Google ins Auto: In den neuen Fahrzeugen des schwedischen Autobauers soll Googles mobiles Betriebssystem Android erstmals voll eingebunden sein, teilte Volvo mit. Für Google ist das ein großer Schritt: Bislang hatte es der Internetkonzern nie geschafft, Android voll ins Fahrzeug zu integrieren, sondern nur Teile des Betriebssystems für Autobauer aufgesetzt. [Mehr bei Horizont.net


Google-Schwester Waymo erzielt Teilerfolg gegen Uber: Ein Richter ordnete an, dass der Ingenieur Anthony Levandowski alle Dateien an Waymo zurückgeben muss. Der frühere Chef des Waymo-Roboterprogramms wird beschuldigt, vor seinem Wechsel zum Konkurrenten Uber die Technologie zu selbstfahrenden Autos kopiert und bei seinem neuen Arbeitgeber eingesetzt zu haben. [Mehr bei heise.de].


Maven startet in New York City: Mit 80 Fahrzeugen will der Carsharing-Dienst diese Woche in Manhattan loslegen. Maven wagt sich damit als erster Carsharing-Dienst in den geschäftigen Stadtteil. Konkurrenten wie Car2Go (Daimler) oder ReachNow (BMW) bieten ihre Verleihdienste bislang nur in Randgebieten der Stadt wie Brooklyn an. [Mehr bei The Verge


Zuwachs auf dem Lieferroboter-Markt aus der Schweiz: Die von der Teleretail AG entwickelten Prototypen können nach Angaben des Startups Strecken von bis zu 50 Meilen zurücklegen. Damit sollen sie auch ländliche Gebiete erreichen. Die Technologie basiere – wie bei den Konkurrenten Starship Technologies oder Marble – auf der von selbstfahrenden Autos. [Mehr bei Techcrunch]

Bild: Getty Images / Scott Olson

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain