Warum Zalando und Hertha BSC mit Vimcar fahren

Das Berliner Startup Vimcar hat für sein digitales Fahrtenbuch kürzlich ein Millionen-Investment erhalten. Im Interview verrät der Gründer, was er damit vorhat.

Das Berliner Startup Vimcar verbaut in Firmenwagen kleine Steuerungseinheiten. Über eine Software können Unternehmen damit mehrere Fahrzeuge in ihrem Fuhrpark koordinieren und verwalten. Ein handschriftliches Fahrtenbuch wird so überflüssig.

Rund 5.000 kleinere bis mittelgroße Unternehmen sollen den Service von Vimcar bereits nutzen, darunter auch Zalando, die Allianz und der Fußballverein Hertha BSC. Im April hat das Startup von dem Flixbus-Investor Unternehmertum Venture Capital Partners sowie von Coparion fünf Millionen Euro eingesammelt. 

Folge NGIN Mobility auf Facebook!

Im Video-Interview erzählt Gründer Andreas Schneider unter anderem, wie sie die Investoren und Kooperationspartner für sich gewinnen konnten.

Bild: gründerszene/Chris Marxen

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain