News der Nacht: Warum Tesla nicht zum Geldverdienen taugt

Elon Musks Firma sei viel mehr Pionier, schreiben US-Medien, Yandex übernimmt Uber in Russland und EHang kündigt Drohnentaxis in Dubai an.

 

Die Top-Themen

Tesla bleibt auch nach dem Thanksgiving-Wochenende in den Schlagzeilen und bestimmt zwei längere Analysen: Dem einen davon nach sei das Unternehmen gar nicht unbedingt zum Geldverdienen da. Das ist zumindest einer der Erklärungsversuche dafür, warum so viele Investoren und die Mobilitätsbranche immer noch so fasziniert von dem Unternehmen seien: Es geht um technologische Pionierleistungen, schreibt Techcrunch. Und Recode geht in einem guten Hintergrundartikel der Frage nach, ob dem Unternehmen auch in der Truck-Industrie eine massive Disruption gelingen kann. [Mehr bei TechCrunch und recode]

Unsere besondere Story heute ist ein Test: Wir haben das Copenhagen Wheel ausprobiert, ein smartes Hinterrad, das jedes herkömmliche Fahrrad zum E-Bike machen soll und sich per Bluetooth mit dem Smartphone verbinden lässt. [Mehr später bei NGIN Mobility]

 

Und sonst?

Yandex darf in Russland die dortigen Uber-Aktivitäten übernehmen. Die russische Ridesharing-Firma hält nach dem jetzt von der Wettbewerbsaufsicht genehmigten Deal rund 59,3 Prozent von Uber dort. [Mehr bei endgadget]

EHang Inc kündigt ein Drohnentaxi für zwei Personen in Dubai an. Es soll noch im nächsten Jahr an den Start gehen. [Mehr bei Skift]

CarGuru ist mit 23 Millionen monatlichen Unique Usern im US-Markt die Nummer drei für Auto-Kleinanzeigen. Das Unternehmen ist aber stark gewachsen, der Börsenkurs zuletzt gestiegen. [Mehr bei Automotive News]

Am meisten interessiert hat euch in den letzten Tagen ein Bericht über die Chancen und Risiken bei der Technologie zum autonomen Fahren. VW-Zukunftsforscher Wolfgang Müller-Pietralla sieht die deutsche Industrie bei der Entwicklung der Technik zwar gut aufgestellt, befürchtet aber: Das Geschäft machen andere. Startups räumt er keine großen Chancen ein. [Mehr bei NGIN Mobility]

 Foto: smnt/Wikimedia

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain