Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: BMW findet Partner für mögliche Super-Batterie

Die Zusammenarbeit mit Solid Power soll es richten. Außerdem: Volkswagen arbeitet am E-Ladenetzwerk in den USA und China erlaubt Tests selbstfahrender Fahrzeuge.

Die Top-Themen

Solid Power und BMW wollen gemeinsam an einer neuen Generation von Batterien für E-Autos arbeiten. Das Unternehmen hat seine Wurzeln an der Universität von Colorado in Boulder und baut seit 2012 Batterien. Beide Firmen zusammen wollen nun an den Feststoffbatterien arbeiten, von denen sich viele größere Reichweiten und weniger sowie kürzere Ladevorgänge erhoffen. Finanzielle Details wurden nicht bekanntgegeben. [Mehr bei Reuters]

In unserer besonderen Story heute geht es heute um das Startup Neuron Soundware. Deren Programme analysieren den Sound von Maschinen und sagen Störungen voraus. Aktuell haben die beiden Gründer zwei Inkubatoren hinter sich und stehen bei rund 100 Kunden. [Mehr bei NGIN Mobility]

 

Und sonst? Weitere Mobilitäts- und Startup-Storys:

Electrify America hat sich einen Partner für sein Ladenetzwerk von zunächst geplanten 900 Stationen in den USA ausgesucht. Greenlots heißt es und es wird nun von der Zusammenarbeit mit VW profitieren – rund zwei Milliarden Dollar muss der Konzern im Zuge der außergerichtlichen Einigung nach dem Dieselskandal in den USA in Elektro-Infrastruktur stecken. Insgesamt will VW bis 2019 bereits 2.800 Stationen gebaut haben. [Mehr bei Green Car Reports] 

Bell Helicopter hat den ersten Testflug für seine Kreuzung aus Hubschrauber und Flugzeug hinter sich gebracht. Der möglicherweise für das US-Militär vorgesehene Bell V-280 schwebte rund 20 Minuten einige Meter über dem Boden. [Mehr bei WIRED]

China erlaubt es Herstellern selbstfahrender Fahrzeuge, diese auf öffentlichen Straßen zu testen. Die Unternehmen müssen in China registriert sein und die konkreten Straßen sind noch unklar. [Mehr bei engadget]

 

Und besonders interessiert hat euch gestern bei uns die Montags-Kolumne Drehmoment von Don Dahlmann. Darin schaut er sich dieses Mal die Inkubatoren-Programme großer Hersteller einmal genauer an. Diese steckten zwar aktuell viel Geld in viele Mobilitäts-Startups, aber zu oft fehle es an einer schlüssigen Strategie, findet er. [Mehr bei NGIN Mobility]

Foto: Getty Images / Christof Stache              

 

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain