Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: Intel lässt den Volocopter steigen

Auf der CES geht das Hubschrauberkonzept mit Wurzeln in Bruchsal erstmals in den USA in die Höhe. Außerdem: Toyota stellt uriges Konzeptauto vor und Space X verliert Ladung.

Die Top-Themen

Intel hat auf der CES zum ersten Mal in den USA den Volocopter zu einem Testflug aufsteigen lassen. Der Konzept-Hubschrauber sei mit seinen 18 Rotorenblättern zwar eher Riesendrohne als fliegendes Taxi, aber das Interesse sei trotzdem riesig, berichteten US-Techmedien später. Inzwischen kämpfen gegen die Bruchsaler einige Wettbewerber um die Vorherrschaft im Segment der individuellen fliegenden Mobilität. Ein Pilotprojekt in Dubai soll in den frühen 2020er-Jahren starten. [Mehr bei The Verge]

Unsere besondere Story heute ist ein Interview mit Uniti-Gründer Lewis Horne über das E-Auto, das er gemeinsam mit Siemens auf den Markt bringen will. Mit uns spricht er unter anderem über fleißige Deutsche und Mobility-Token. [Mehr bei NGIN Mobility]

 

Und sonst? Weitere Mobilitäts- und Startup-Storys:

Toyota hat sich für sein E-Konzept berühmte Partner gesucht und in Amazon, Didi, Mazda, PizzaHut und Uber gefunden. Diese Konzerne sollen künftig zu den großen Abnehmern des e-Palette zählen, das auch im Bereich Autonomous Driving von sich reden machen will.  [Mehr bei electrek]

Space X hatte gestern zwar erfolgreich die jüngste Rakete ins All schießen können, allerdings konnte die geheime Ladung, bei der viele glauben, dass es sich um einen US-Spionagesatelliten handelt, nicht wie gewünscht ihre Arbeit aufnehmen. Die Fracht trennte sich nicht schnell genug von der Trägerrakete. [Mehr bei TechCrunch]

Virgin Hyperloop One tummelt sich auch auf der CES, auch wenn es noch Jahre dauert, bis die geplante Prestigestrecke zwischen Los Angeles und San Francisco an den Start geht. Gestern wurde aber schon einmal eine App zur Planung der Trips für die in Jahren kommenden Verkehrsmittel vorgestellt. [Mehr bei Curbed]

 

Und besonders interessiert haben euch gestern bei uns die Hintergründe zur erneuerten Zusammenarbeit zwischen VW und Nvidia. Der Deal soll vor allem das Thema Deep Learning voranbringen, aber wir blicken auch auf weitere Ziele. [Mehr bei NGIN Mobility]

Foto: Volocopter PR

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain