Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

Von Daimler zu Bosch: neuer Chef für Scooter-Startup Coup

Der eScooter-Sharingservice macht den ehemaligen Marketing-Chef der Moovel Group zum neuen CEO – und hofft, bei neuen Projekten von dessen Erfahrungen zu profitieren.

Der frühere Marketing-Chef von Daimlers Mobilitätsdienstleisters Moovel ist neuer Geschäftsführer von Boschs Scooter-Sharingdienst Coup. Bernd Schmaul hat diese Funktion am 1. September übernommen, wie das Unternehmen mitteilt. Schmaul hat in den vergangenen vier Jahren das Unternehmen und die App Moovel mit aufgebaut. Coup verleiht in Berlin, Paris und Madrid insgesamt 3500 Elektroroller.

Schmauls Erfahrung beim Aufbau der Mobilitätsplattform Moovel könnte für den Scooterdienst von Interesse sein – denn die Bosch-Tochter sondiert derzeit ein neues Geschäftsmodell: Bei einem Pilotprojekt in Tübingen testet der Scooterdienst seinen Service erstmals in Zusammenarbeit mit lokalen Kooperationspartnern – erstmalig in einer Stadt mit knapp 100.000 Einwohnern. Moovel hat Erfahrung mit solchen Kooperationen. In Stuttgart und Karlsruhe arbeitet die Daimler-Tochter mit lokalen Verkehrsunternehmen zusammen.

Schmauls Wechsel fällt in die Zeit der Umstrukturierung von Moovel: Daimler und BMW bauen derzeit ein neues Joint Venture für ihre Mobilitätsdienste auf. Möglich wurde dieser Schritt nach dem Ausstieg des Autovermieters Sixt bei BMWs Carsharingdienste DriveNow. Daniela Gerd tom Markotten ist unterdessen bei Moovel zur neuen Chefin aufgestiegen.

Folge NGIN Mobility auf Facebook!

Bild: Coup

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain