Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

Der Wasserstoff-Flixbus kommt – und andere Highlights der Woche

Neue Antriebstechnologie für Münchner Fernbusanbieter. Rettung aus der Insolvenz für New-Space-Startup. Und Diebstahl-Schutz fürs E-Bike.

Liebe Leserinnen und Leser von NGIN Mobility,

Flixmobility, die Holding hinter der Mobilitätsplattform Flixbus, will in spätestens zwei Jahren mit Brennstoffzellen-Bussen klimaneutral fahren. Hierfür kooperieren die Münchner mit dem Technologieanbieter Freudenberg Sealing Technologies (FST). Für Wasserstoff sprechen im Fernverkehr mehrere Gründe: unter anderem die Gewichtsersparnis und die kürzere Ladezeit. Hier geht es zum Artikel.

Worüber wir sonst noch berichtet haben? Hier die wichtigsten Geschichten der vergangenen Tage:

E-Tretroller: Offenbar wälzen Verleiher zusätzliche Kosten und die Verantwortung auf ihre Kunden ab. Das beanstandet zumindest die Verbraucherzentrale und droht mit Klagen. Bei den hiesigen Anbietern sollen zusammengefasst 85 Klauseln in den AGB unzulässig sein. Hier geht es zum Artikel.

Elektroantrieb: Bei Autos, Fahrädern und Rollern haben wir uns bereits daran gewöhnt. Jetzt gibt den E-Antrieb auf für Kinderwagen. Bosch versucht sich mit dem eStroller einen neuen Markt zu erschließen. Hier geht es zum Artikel.

New Space: Das deutsche Raumfahrt-Startup PTScientists findet einen neuen Investor im Insolvenzverfahren und rettet damit 60 Arbeitsplätze. Das Startup plant weiterhin, auf den Mond zu fliegen. Hier geht es zum Artikel.

Tesla-Konkurrent: Ex-BMW-Manager Carsten Breitfeld wird Chef von dem chineschen Autohersteller Faraday Future. Der Erfinder des BMW i8 tritt binnen eines Jahres seinen dritten CEO-Posten an. Hier geht es zum Artikel.

Diebstahl-Schutz: E-Bikes sind begehrtes Diebesgut. Das musste Christian Henel erfahren, der in Berlin einen Fahrradladen betreibt. Dank GPS-Tracker hat er seine geklauten Bikes zurück. Hier geht es zum Artikel.

Das war’s für diese Woche – kommenden Donnerstag liest du hier wieder von uns.

PS: Möchtest du uns Feedback geben oder spannende Mobility-Unternehmen vorschlagen? Schreib uns an redaktion@ngin-mobility.com.

Bild: Getty Images / PAUL-HENRI VERLOOY

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain