Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

Gemeinsame Mobilitäts-Angebote von Daimler und BMW starten Ende Januar

Mindestens zwei Jahre haben die Konzerne an ihrem Joint Venture gebastelt. Jetzt gibt es grünes Licht der Wettbewerbsbehörden und einen Starttermin.

Daimler und BMW nennen neue Details für ihren gemeinsamen Mobilitätsdienst mit Sitz in Berlin. Nachdem auch die US-Kartellbehörde zugestimmt hat, soll das Joint Venture am 31. Januar 2019 an den Start gehen. Die Zustimmung der EU-Wettbewerbsbehörde haben die Unternehmen bereits seit November 2018 in der Tasche. Das gemeinsame Mobilitätsunternehmen soll Carsharing, Ride-Hailing, Parken, das Laden von Elektroautos und Multimodalität aus einer Hand anbieten. Das gemeinsame Unternehmen soll insgesamt fünf Dienstleistungen anbieten:

  • On Demand: Multimodale und On-Demand Mobilität wird von Moovel und ReachNow angeboten. Mehr als sechs Millionen Nutzer sollen von der Vernetzung der Mobilitätsangebote wie Carsharing, Leihräder, Taxi und Nahverkehr profitieren. Die App ermöglicht auch Buchung und Bezahlung.
  • Carsharing: Car2Go und DriveNow werden 20.000 Fahrzeuge in 30 internationalen Metropolen haben.
    Mehr als vier Millionen Kunden nutzen diese CarSharing-Angebote bereits.
  • Ride-Hailing: Bereits heute nutzen 15,9 Millionen Kunden und mehr als 250.000 Fahrer mytaxi, Chauffeur Privé, Clever Taxi (alle Europa) und Beat (Südamerika). Angebote wie Mytaximatch, bei dem sich Fahrgäste ein Taxi teilen, lkommen hinzu.
  • Parken: Ticket- und bargeldloses Parken am Straßenrand oder Reservieren und Bezahlen von Parkplätzen in Parkhäusern bieten ParkNow und Parkmobile an. In Europa und Nordamerika erreicht Parkmobile über 27 Millionen Kunden. Dieses Angebot sollen den Parksuchverkehr reduzieren, der etwa 30 Prozent des Stadtverkehrs ausmacht.
  • Laden: Einfachen Zugang zu öffentlichen Ladestationen ermöglichen ChargeNow und Digital Charging Solutions zusammen mit privilegierten Parkplätzen in den Städten.

Daimler, BMW und das neue Unternehmen wollen nach Abschluss der Transaktion im ersten Quartal 2019 weitere Details der Zusammenarbeit nennen.

Die Herrin der Daten

Im Studium hat sie sich mit Programmieren über Wasser gehalten. Jetzt soll Daniela Gerd tom Markotten die Fusion der Mobilitätsdienste von Daimler und BMW organisieren.

Folge NGIN Mobility auf Facebook!

Bild: BMW Group

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain