Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

LimeBike bringt E-Bikes und Elektroroller auf Europas Straßen

Nach den manuellen Fahrrädern kommen nun elektrische Leihfahrräder in Europas Städte. Der US-Anbieter LimeBike machte eine entsprechende Ankündigung.

Der Bike-Sharing-Anbieter LimeBike will künftig sein Elektrofahrrad Lime-E sowie den Elektroroller Lime-S in Europa anbieten. Das teilte das US-Unternehmen am Dienstag in Barcelona mit. Erst kürzlich hatte der Vermieter ein Investment von 70 Millionen US-Dollar eingesammelt und seine gesamte Förderung auf 132 Millionen US-Dollar erhöht. 

„Unser Ziel ist es, ein Vorreiter für smarte Mobilität zu sein”, lässt sich Marketing-Chef Caen Contee in einer Mitteilung zitieren. Seit Dezember 2017 ist LimeBike in Frankfurt und Zürich – den beiden Pilotstädten der Europa-Expansion – verfügbar.

Trotz des Winters konnte das Unternehmen in den ersten zwei Monaten mehr als 10.000 Fahrten verbuchen. Anhand der Nutzungsdaten lässt sich erkennen, dass viele Pendler den Service für die Bewältigung des ersten und/oder des letzten Kilometers verwenden.

Folge NGIN Mobility auf Facebook!

Seit dem US-Marktstart im Juni 2017 hat sich LimeBike mit einer Verfügbarkeit in 46 Märkten und mit mehr als 35.000 Fahrrädern zu einem führenden Anbieter für Bike-Sharing in den USA entwickelt. 

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain