Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: Airbus will schon in 15 Jahren einen Elektro-Hybrid-Jet anbieten

Ein solches Angebot wäre ein immenser technischer Fortschritt. Außerdem: Tesla und Uber müssen weiter chinesische Strafzölle zahlen und Chinas Wan Gang setzt auf Hybrid.

 

Die Top-Themen:

Airbus arbeitet möglicherweise daran, für die nächste Generation seines A320neo einen Elektro-Hybrid-Jed bereitzustellen. Das Unternehmen sei zuversichtlich, dass dieser bereits 2035 Marktreife erlangen könnte, berichtet Bloomberg. Üblicherweise sind solche Timelines in der Flugzeugbranche mit einiger Vorsicht zu genießen – sollte dem europäischen Boeing-Konkurrenten aber ein solches Modell gelingen, wäre es ein immenser Technologiefortschritt. Auch ein Nachfolger für das konventionelle Modell A320 mit geringerem Kraftstoffverbrauch sei geplant. [Mehr bei Bloomberg]

Bei uns erklären wir heute, wie Seriengründer Martin Varsavsky mit seinem Startup Goggo Network die Autoindustrie vor Google und Uber schützen will. [Mehr bei NGIN Mobility]

 

Und sonst? Weitere Mobilitäts- und Startup-Storys:

Tesla und Uber werden weiter auf einige Bauteile die chinesischen Strafzölle in den USA in Höhe von 25 Prozentzahlen müssen. Die Handelsbehörde USTR hat Anträge der Unternehmen abgelehnt, beispielsweise seien Teslas Rechnersystem und der interne Monitor deutlich durch chinesische Technik geprägt. [Mehr bei AutoBlog]

Volkswagen und Ford stehen kurz vor einer Einigung zur Zusammenarbeit bei E-Technik und autonomem Fahren. Die Vereinbarung würde dann auch die gemeinsame Produktion von Vans und Pickup-Trucks umfassen. [Mehr bei Automotive News]

Wan Gang hat China knallhart auf die Marktführerschaft in Sachen E-Autos getrimmt. Nun sagte er in einem Interview, dass für ihn die Zukunft nicht in Elektroautos liege. Stattdessen würden chinesische Autohersteller künftig verstärkt auf Wasserstoffzellen-Fahrzeuge setzen. [Mehr bei TechCrunch]

Honda veröffentlicht nach und nach Details zum neuen Elektromodell Honda e. Demnach besitzt die Batterie eher eine kleine Kapazität, aber einen tiefen Schwerpunkt, so dass das Modell gut auf der Straße liegen müsste. Flughäfen betreibt. [Mehr bei TechCrunch]

Foto: Pedro Aragão/Wikimedia

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain