Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: Amazon investiert in Aurora

Bezos\' Versandriese ist Teil eines 530 Millionen Dollar hohen Investments. Außerdem: Airbnb gönnt sich „Global Head of Transportation\" und ein E-Bike aus dem 3D-Drucker.

 

Die Top-Themen

Aurora bekommt ein Investment von über einer halben Milliarde Dollar und hat unter den Geldgebern einen besonders dicken Fisch: amazon. Wie hoch genau der Anteil des Versandriesen an der Series B des Startups zum autonomen Fahren ist, wurde nicht bekanntgegeben. US-Medien bewerten in ihren Analysen den Schritt positiv: „Wenn amazon nach einem Partner sucht, um ernsthafter in den Robocar-Markt einzusteigen, dann ist Aurora ein logischer Schritt“, schreibt Wired. Insgesamt hat aurora nun 620 Millionen Dollar Finanzierung eingespielt.  [Mehr bei Wired]

Auf unserer Seite empfehlen wir unsere Detailbetrachtung zum Phänomen Lime und zur Frage, warum das Unternehmen 2,4 Milliarden Dollar wert sein könnte. [Mehr in Kürze bei NGIN Mobility]

 

Und sonst? Weitere Mobilitäts- und Startup-Storys:

Airbnb schafft eine neue Stelle für einen „Global Head of Transportation“. Der frühere Virgin-America-CEO Fred Reid füllt den Posten, der darauf hindeutet, dass das Unternehmen Services rund ums Reisen stärker integrieren möchte. [Mehr bei TechCrunch]

Nowlab und Bigrep haben ein E-Motorrad aus dem 3D-Drucker vorgestellt – ausgenommen die Elektroteile. Beim Nera kamen sonst Rahmen, Sitz und luftlose Reifen komplett aus dem Drucker. [Mehr bei autoblog]

Optimus Ride erhöht die Zahl seiner selbstfahrenden Testfahrzeuge in Virginia. Aktuell sollen damit Mitarbeiter eines Bürounternehmens vom einen Standort zum anderen pendeln können. [Mehr bei TechCrunch]

Toyota-Fahrer können aufatmen: Einige Fahrzeuge werden künftig mit Android Auto kompatibel sein. [Mehr bei The Verge]

Foto: Aurora PR

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain