Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: Amazon will jeden Schritt der Auto-Lieferkette beeinflussen

Dafür hat das Unternehmen mehr Patente angemeldet als Google oder Apple. Außerdem: Porsche verpasst der Industrie einen Denkzettel - und umgekehrt.

 

Die Top-Themen:

Amazon hat zwar keine Pläne für ein eigenes Auto, spielt aber trotzdem eine immer größere Rolle im Transport- und Logistiksektor. Zwischen Dezember 2016 und May 2019 hat das Unternehmen 210 Patente zu Transport, Drohnen und autonomen Lieferfahrzeugen angemeldet, 70 mehr als Google und doppelt so viele wie Apple. Hinzukommen beispielsweise zwei Cloud-Angebote für Ford und VW oder die Unterstützung von vielen Teilen des Produktions- und Vertriebsprozesses durch Amazon Web Services. In Summe positioniere sich das Unternehmen damit als wichtiger Partner für viele Schritte der Wertschöpfungskette und als wichtiger Wettbewerber von so unterschiedlichen Unternehmen wie UPS oder Uber, heißt es in einer Analyse. [Mehr bei Autoblog/Reuters]

Bei uns erklären wir heute die Probleme durch nicht straßentaugliche E-Tretroller. Bis zu 280.000 solcher illegaler E-Scooter. Waren  ihren Prozess. Mehr bei NGIN Mobility]

 

Und sonst? Weitere Mobilitäts- und Startup-Storys:

Porsche Digital baut neben seiner Präsenz in Silicon Valley ein zweites Büro in Atlanta auf. Weltweit hat die Tochter rund 120 Mitarbeiter, in den USA soll es an beiden Standorten rund 45 Stellen geben. [Mehr bei TechCrunch]

Lyft nimmt in San Francisco seine E-Bikes von den Straßen, nachdem einige von ihnen Feuer gefangen hatten. Die Fahrräder waren erst vor zwei Monaten in der Stadt verteilt worden. [Mehr bei cnet Roadshow]

Virgin Hyperloop One ist einen Schritt näher am ersten funktionierenden Hyperloop-System. In Indien soll aus dem 3,5-Stunden-Trip von Pune nach Mumbai so eine 35 Minuten dauernde Fahrt werden. [Mehr bei The Verge]

BRCK und Swvl werden künftig an Bord von On-Demand-Bussen in Kenia Wifi anbieten. BRCK ist ein Hardware- und Internet-Service-Startup aus Nairobi, Swvl ein ägyptisches Ridehailing-Unternehmen. [Mehr bei TechCrunch]

Der US-Kongress hat Vertreter von Unternehmen für autonomes Fahren aufgefordert, an Gesetzen für die Regulierung der Fahrzeuge mitzuarbeiten. [Mehr bei The Verge]

Bild: Getty Images / Kevork Djansezian

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain