Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: Analyst sieht sieben magere Jahre für die weltweite Autobranche

Bis 2025 wird es demnach kaum Wachstum geben. Außerdem: Carro kauft Jualo und NECs Flugtaxi hebt ab.

 

Das Top-Thema:

Dem Automarkt weltweit stehen deutliche Einschnitte bevor. Das zumindest glaubt Jeff Schuster vom Analysten-Unternehmen LMC Automotive. Das Unternehmen sieht einen Rückgang der weltweit verkauften Einheiten um 2,6 Prozent auf 92,2 Millionen Fahrzeuge im Jahr 2019. Auch für die darauffolgenden Jahre sagt LMC kaum Wachstum voraus. Bis 2025 soll es in Summe nur bei insgesamt rund zwei Prozent liegen.

Der Grund dafür sind nicht nur die gesättigten Märkte der westlichen Welt und in Japan und Südkorea. Die bisher aufstrebenden Märkte Brasilien, Russland, Indien, Türkei und China seien ohnehin instabil und zudem eher von Verkaufsrückgängen geprägt. Das sagte Jeff Schuster, President für Global Vehicle Forecasting von LMC. [Mehr bei Automotive News]

 

Und sonst? Weitere Mobilitäts- und Startup-Storys:

Carro kauft Jualo aus Indonesien. Das neue Mutterunternehmen sitzt in Singapur und bietet einen Online-Marktplatz für Fahrzeuge und deren Finanzierung. Es hat außerdem den Abschluss seiner Series-B-Finanzierungsrunde in Höhe von 90 Millionen Dollar verkündet. [Mehr bei TechCrunch]

Fair verstärkt sich mit gleich drei Führungskräften anderer Tech-Startups. Sie kommen von Google, TrueCar und Exponential Partners und sollen nun das von SoftBank unterstützte Auto-Abo-Startup zum Erfolg führen. Fair arbeitet unter anderem eng mit Uber zusammen und vermittelt rund 45 Prozent seiner Fahrzeuge an Uber-Fahrer. [Mehr bei TechCrunch]

NEC Corp. aus Japan ist ein kurzer Testflug mit einem Flugtaxi gelungen. Die Riesendrohne mit vier Propellern flog dabei in einem Käfig rund eine Minute lang etwa drei Meter über dem Boden. [Mehr bei Bloomberg]

Audi hat ein Skateboard mit Lenker vorgestellt, das seine Käufer an die Elektromarke e-tron heranführt. Der e-tron Scooter hat eine Spitzengeschwindigkeit von rund 20 Stundenkilometern und  etwa ebenfalls so viele Kilometer Reichweite. Der E-Tretroller soll Ende 2020 für rund 2.000 Euro zu kaufen sein. [Mehr bei engadget]

Foto: RayBayUnsplash

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain