Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: Die Tesla-Telenovela geht weiter

Heute im Angebot: Erpressungsmails und Gewaltdrohungen. Außerdem: SpaceX bekommt einen großen Auftrag und Uber-Fahrer viel Trinkgeld.

 

Unsere Top-Themen

Die #TeslaTelenovela (ein Begriff, den wir von TechCrunch gelernt haben) beherrscht auch heute alle Schlagzeilen: Der Mitarbeiter, der von Elon Musk beschuldigt wird, die Produktionssoftware fehlerhaft programmiert zu haben, soll vom Firmengründer unter Druck gesetzt worden sein. Der Mitarbeiter wiederum habe angedroht, eine Tesla-Gigafactory „hochzujagen“. Angezweifelt wird auch eine Forderung von Elon Musk, Tesla-Autobatterien künftig ohne Kobalt anzubieten. Das sei schwieriger als gedacht. [Mehr bei electrek, ein Interview mit dem geschassten Mitarbeiter bei der Washington Post und The Verge zu Batterien]

Bei uns fragen wir uns heute: „Was wurde eigentlich aus…?“ Vor einigen Monaten war WelectGo in aller Munde, eine App, in der User Videos schauen und dafür kostenlose ÖPNV-Tickets bekommen sollten. Wo steht die Idee heute? [Mehr später bei NGIN Mobility]

 

Und sonst? Hier sind weitere Mobilitäts- und Startup-Storys

SpaceX hat einen 130-Millionen-Dollar-Auftrag der US-Air-Force erhalten. Mit der Falcon Heavy Rakete des Elon-Musk-Unternehmens soll ein Satellit ins All geschossen werden. [Mehr bei TechCrunch]

Uber-Fahrer bekommen immer mehr Trinkgeld. Unter anderem hat eine Funktion zum Trinkgeldzahlen während der Fahrt die Einnahmen der Fahrer hochgetrieben. Innerhalb eines Jahres haben sie so mehr als 600 Millionen Dollar erhalten. [Mehr bei TechCrunch]

Colorado orientiert sich an Kalifornien statt an Washington: Der US-Bundesstaat hat Emissionsgrenzwerte für Autos angekündigt, die den anspruchsvollen Zahlen aus Kalifornien entsprechen. Die Trump-Regierung hatte us-weit anspruchslosere Ziele erlaubt. [Mehr bei Wired]

 

Bei uns hat euch gestern besonders interessiert, was ein echter Netz-Veteran zum Thema Marketing zu sagen hat: Mathias Rhode hat bereits mit StudiVZ das Thema Erfolgsmessung ein gehöriges Stück vorangebracht. Uns hat er einen Überblick bis heute mit vielen praktischen Tips gegeben. [Mehr bei NGIN Mobility]

 

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain