Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: Ein Truck gegen Tesla

Nikola stellt schon die dritte Version in Aussicht. Außerdem: Hyuandai investeiert in KI-Startup und Bird startet in London.

Die Top-Themen
Die Nikola Motor Company hat bereits ihren dritten Wasser-Stoff-Elektro-Truck vorgestellt. Das Fahrzeug des Truck-Startups soll von 2023 an in Europa und Asien Teslas Semitruck den Rang ablaufen und eine Ladung soll bis zu 1.200 Kilometer weit reichen. Außerdem teilte das Unternehmen gestern mit, dass alle bisherigen Anzahlungen an die potentiellen Kunden zurückgezahlt worden seien. Man habe lediglich die Zahlungsbereitschaft des Marktes testen wollen. [Mehr bei The Verge]

Bei uns fordert heute die Verbraucherzentrale von Stromanbietern mehr Transparenz für Ladesäulen. Noch sei das Laden zu kompliziert, doch einige Startups arbeiteten bereits an dem Thema. [Mehr bei NGIN Mobility]

 

Und sonst? Weitere Mobilitäts- und Startup-Storys der vergangenen Tage

Hyundai investiert in das Deep-Learning-Startup Allegro-ai. Das israelische Unternehmen soll bei den Südkoreanern, das Thema Künstliche Intelligenz voranzutreiben.  [Mehr bei ZDNet]

Transit bekommt Geld von mehreren Herstellern, darunter RenaultNissan und Mitsubishis gemeinsames Investment-Joint-Venture Alliance Veuntures und Jaguar Land Rovers Fonds mit Venturekapital. [Mehr bei TechCrunch]

Bird geht in London an den Start, wird allerdings vorerst nur Roller für den Olympiapark anbieten. [Mehr bei TechCrunch]

Lime investiert rund drei Millionen US-Dollar in Promotion für E-Roller-Sicherheit. Das Unternehmen will sogar kostenlose Helme für Fahrer mit vorbildlichen Verhalten bereitstellen. [Mehr bei engadget]

Infrastruktur für rund sechs Billionen Dollar weltweit ist nötig, um eine erforderliche E-Auto-Branche zu ermöglichen - rund acht Prozent des weltweiten BIP. [Mehr bei Bloomberg Business]

 

BILD: NIKOLA PR 

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain