Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: Faraday Future hat Streit mit einem riesigen Investor

Es geht um mehrere hundert Millionen Dollar. Außerdem: Bird rollt nach Mexiko-Stadt und eine Analyse zum immer unübersichtlicheren Markt für selbstfahrende Autos.

 

Die Top-Themen

Faraday Future steckt in Schwierigkeiten: Das chinesische E-Auto-Startup streitet sich mit dem Investor Evergrande Health über einen im Sommer vereinbarten Deal, wonach Evergrande sich verpflichtet hatte, 45 Prozent von Faraday Future für 860 Millionen Dollar zu übernehmen. Evergrande sollte Anteile von einem dritten Konzern übernehmen, für die dieser angeblich noch nicht gezahlt hatte. Neue Dokumente deuten jedoch darauf hin, dass doch bereits Geld geflossen war und dass Faraday erneut versuchte, sich frisches Geld von Evergrande zu erschleichen. Nun sieht es so aus, als würde der Deal platzen. [Mehr bei Reuters]

Bei uns blicken wir heute noch einmal ausführlicher auf Tesla. In seiner Kolumne Drehmoment ordnet Don Dahlmann die Ereignisse der letzten Wochen ein und fragt sich, wie ernst es um das Hype-Startup bestellt ist. [Mehr bei NGIN Mobility]

 

Und sonst? Weitere Mobilitäts- und Startup-Storys:

Bird will seine Electro-Roller nun auch in Brasilien und Mexiko-Stadt anbieten. Mit rund 100 Rollern soll es in Mexiko losgehen. Sie sollen wie an anderen Standorten auch abends eingesammelt und gewartet werden. Es ist das erste Pilotprojekt für Roller in Lateinamerika. [Mehr bei The Verge]

Mercedes-Benz investiert eine zusätzliche Milliarde Euro in das Werk in Tuscaloosa, Alabama, um dort eine neue Fertigung für E-Auto-Batterien zu bauen. [Mehr bei engadget]

Tesla hat die neunte Version seiner In-Car-Software veröffentlicht. Diese bietet beispielsweise ein Dash-Cam-Feature im Armaturenbrett und einige Retro-Atari-Spiele. Beim Autopilot-System bleibt jedoch alles beim Alten. [Mehr bei The Verge]

Waymo führt das Feld der Hersteller für selbstfahrende Autos an, doch einige Konkurrenten sind der Alphabet-Tochter inzwischen dicht auf den Fersen. Bloomberg beschreibt alle in einer beeindruckenden Analyse. [Mehr bei Bloomberg]

 

Bild: Getty Images / Ethan Miller  mit Faraday-Future-Prototyp FF 91 bei der CES 2017.

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain