Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: Gesundheitsbehörde untersucht E-Roller

Konkret geht es um Unfallursachen. Außerdem: längere Wartezeiten bei Tesla-Bestellungen und eine erfolgreiche Porsche-Registrierung.

 

Die Top-Themen
Die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC widmet sich erstmals in einer großen Studie Unfällen durch Elektro-Tretroller. Die Kunden von Bird, Lime und Co. verursachen nach ersten Erkenntnissen eher selten Unfälle mit anderen Fahrzeugen, sondern verletzen sich, weil sie ohne Helm und zu oft betrunken einen der Scooter mieten. Die CDC untersucht zunächst Unfälle im texanischen Austin aus dem vergangenen Herbst. In den USA gibt es in rund 100 Städten stationslose Mietsysteme für die E-Roller. [Mehr bei CNBC]

Bei uns geht es heute in Don Dahlmanns Drehmoment-Kolumne um die Preisstrukturen bei eben diesem Rollersharing. Warum haben sich eigentlich in der Branche Minutenpreise durchgesetzt? Dahlmann hält diese Preise für „unfair und gefährlich.“ [Mehr bei NGIN Mobility]

Und sonst? Weitere Mobilitäts- und Startup-Storys:
Tesla-Kunden müssen sich beim Model 3 auf eine Wartezeit von einem Monat einstellen, aktuell laufen die Auftragseingänge nach der Preissenkung für das Einstiegsmodell auf 35.000 Dollar besser als gedacht. [Mehr bei electrek]
Porsche hat bereits mehr als 20.000 Anzahlungen für das E-Modell Taycan erhalten. Interessierte Kunden müssen für einen Wartelistenplatz 2.500 Dollar bezahlen. Die günstigste Ausführung des Fahrzeugs kostet mindestens rund 90.000 Dollar. [Mehr bei engadget]
Mobike zieht sich aus dem internationalen Geschäft zurück. Pläne für eine internationale Expansion liegen auf Eis. Das E-Bike-Unternehmen will sich komplett auf China konzentrieren. [Mehr bei TechCrunch]
Die Luftfahrtindustrie bekommt ein immer größeres Problem mit ihrer weiterhin hohen Umweltverschmutzung, Lösungen seien schwierig und komplex, heißt es in einer breiteren Analyse. [Mehr bei Hyperdrive]

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain