Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: Luminar bekommt 100 Millionen für seine Lidar-Technologie

Die Erfassungstechnologie soll 2022 dann bereit sein. Außerdem: Toyota startet Joint Venture mit Zulieferer Denso und Harley Davidson hat ein verlockendes Angebot.

 

Die Top-Themen:

Luminar hat ein neues Investment von 100 Millionen Dollar erhalten. Das Lidar-Startup kündigte gleichzeitig den Start von Iris an, der Technik hinter seiner autonomen Plattform, die 2022 für weniger als 1.000 Euro zusätzlich die Sicherheit an Bord erhöhen soll. Luminar hat damit 250 Dollar an Investments bekommen. [Mehr bei electrek]

 

Und sonst? Weitere Mobilitäts- und Startup-Storys:

Toyota will mit dem Zulieferer Denso zusammenarbeiten, um künftig gemeinsam Chips für autonomes Fahren herzustellen. Das Unternehmen soll rund 500 Personen beschäftigen und zu 51 Prozent Denso gehören. Toyota wird die anderen 49 Prozent halten. [Mehr bei reuters]

Harley Davidson hat für seine Elektro-Motorrad LiveWire einen besonderen Kniff angekündigt: Kunden sollen das Fahrzeug im Netzwerk von Electrify America kostenlos aufladen dürfen. Allerdings wird das Angebot relativ restriktiv limitiert sein. [Mehr bei cnet]

Volkswagen und Ford wollen heute Nachmittag (14 Uhr deutscher Zeit) Details zu ihrer strategischen Zusammenarbeit verkünden. [Mehr bei Volkswagen]

Seres verschiebt seinen US-Launch und entlässt 90 Mitarbeiter im Silicon Valley. Das chinesische E-Auto-Startup nannte den schwächeren Markt in China als Grund. [Mehr bei The Verge]

Boosted bekommt gute Kritiken für seinen E-Skateboard-Roller Rev. Das neue Modell sei vergleichsweise transportabel und biete immerhin eine vertretbare Reichweite von 35 Kilometern. [Mehr bei engadget]

Foto: Uber-Fahrzeug mit Lidar-Technik/Symbolbild für ähnliche Weiterentwickungen, Fahrzeug mit Lidar-Technik zur Abstandsmessung beim Autonomen Fahren.

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain