Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: Lyft-App bekommt Facelift und will sozialer werden

Kunden sollen sich häufiger Fahrten teilen. Außerdem: Lime geht nach Los Angeles und Ford erlaubt Datensammlung bei Nutzfahrzeugen.

 

Unsere Top-Themen

Lyft verpasst seiner App zum ersten Mal in drei Jahren einen neuen Look. Unter anderem soll deutlicher auf geteilte Fahrten hingewiesen werden. Ein Grund dafür ist die Firmenmission, den eigenen Klimafußabdruck zu verkleinern. Bis 2020 sollen Shared Rides rund die Hälfte aller Fahrten ausmachen, aktuell steht dieser Wert bei 35 Prozent. Auch auf alternative Verkehrsmittel soll prominenter verwiesen werden, um so die Beliebtheit der App in Mobilitäts- und Routing-Fragen zu steigern. [Mehr bei The Verge]

Bei uns erzählt heute ein Blacklane-Fahrer, wie es ist für den Limousinen-Service zu arbeiten. Mit uns hat Alexander Fröhlich über seinen Alltag gesprochen – uns aber leider nicht verraten, welche Prominenten schon bei ihm eingestiegen sind. Blacklane-CEO Frank Steuer hat uns ebenfalls in einem Video zur künftigen Strategie Rede und Antwort gestanden. [Mehr bei NGIN Mobility]

 

Und sonst? Weitere Mobilitäts- und Startup-Storys

Rakuten kauft das Bestell- und Pickup-Startup Curbside. Wieviel genau die japanische Version von Amazon für das Unternehmen zahlt, wurde nicht bekannt, aber Curbside hatte bisher zwischen 40 und 50 Millionen Dollar Finanzierung eingenommen. [Mehr bei TechCrunch]

Lime geht nach LA: Während die E-Tretroller in San Francisco derzeit nicht eingesetzt werden, will das Unternehmen nun mit einem neuen Segway-ähnlichen Modell in Santa Monica starten. Die Scooter sollen bis zu 50 Kilometer mit einer einzigen Ladung fahren können. [Mehr bei TechCrunch]

Ford baut die cloudbasierte Datenauswertung für Nutzfahrzeugflotten deutlich aus. Unter anderem sollen für Flottenmanager der Spritverbrauch, Kilometerstand und Daten zum Fahrerverhalten abrufbar sein. [Mehr bei Ford Authority]

GM und Honda wollen zusammen an einer neuen Batterie-Generation für E-Automobile arbeiten. Honda will dafür über mehrere Jahre Batteriebauteile von GM kaufen, erklärten die Unternehmen, äußerten sich aber nicht zu finanziellen Details. [Mehr bei Automotive News]

 

Bei uns hat euch gestern besonders die kommende E-Truck-Strategie von Daimler interessiert. Das Unternehmen will in den USA emissionsfreie Nutzfahrzeuge auf den Markt bringen und selbst die Herstellung autonomer Nfz deutlich vorantreiben. [Mehr bei NGIN Mobility]

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain