Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: Magna steckt 200 Millionen Dollar in Lyft

Gemeinsam soll an selbstfahrenden Fahrzeugen gearbeitet werden. Außerdem: Google öffnet Maps für weitere Spiele und die NASA schaut Star Wars.

Die Top-Themen

Magna investiert 200 Millionen Dollar in den Ridesharing-Dienst Lyft. Mit dem Geld soll dessen Technik für selbstfahrende Fahrzeuge vorangetrieben werden. Der große Automobilzulieferer will dieses gemeinsam entwickelte System dann aber auch in Fahrzeugen anderer Marken verbauen. Außerdem soll die Lyft-Plattform in den neuen Systemen automatisch hinterlegt sein. [Mehr bei TechCrunch]

Wir haben heute außerdem ein Interview mit Udo Neumann, Chief Information Officer von Daimler Financial Services. Er sprach mit uns über Innovationsgeist in Deutschland und darüber, welche Tech-Bereiche für das Unternehmen derzeit besonders interessant sind. [Mehr bei Gründerszene/NGIN Mobility]

 

Und sonst? Weitere Mobilitäts- und Startup-Storys:

Google will die Kartenplattform Maps für weitere Gaming-Angebote öffnen und so die Grundlage für neue Spiele im Stil von Pokémon Go schaffen. Dafür werden die Realtime-Daten freigegeben und ein Software-Toolkit zur Entwicklung neuer Angebote bereitgestellt. [Mehr bei engadget]

Die NASA sollte sich für neue Reparaturroboter im Weltall Inspiration bei den Filmen der Star-Wars-Reihe holen. Das glaubt zumindest Kris Verdeyen, der auch schon an NASAs humanoidem Roboter Valkyrie mitgearbeitet hat. [Mehr bei The Verge]

Das Soft Robotics Research Center der Universität Seoul hat eine Drohne entwickelt, die dank ausklappbarer Arme auch in enge Zwischenräume greifen kann. Damit könnte das Gerät beispielsweise auch leichter Objekte aufheben, schreiben die Südkoreaner. [Mehr bei The Verge]

 

Bei uns hat euch gestern besonders interessiert, wie autonome Fahrzeugsteuerung in der Landwirtschaft funktioniert. Wir beschreiben, wie die Technik aufgebaut ist und was davon auf andere Fahrzeugarten übertragbar ist. [Mehr bei NGIN Mobility]

Foto: Magna PR

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain