Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: Root Insurance ist ein Einhorn

Geschäftsmodell für den Autoversicherer: Daten. Außerdem: Zoox hat keinen CEO mehr und Crater heißt jetzt Shyft.

 

Die Top-Themen

Root Insurance ist das neueste Startup-Einhorn mit einer Unternehmensbewertung von mehr als einer Milliarde US-Dollar. Das Versicherungsunternehmen hat rund 100 Millionen Dollar in einem Series-D-Funding eingenommen und will damit weitere Märkte erschließen. Root zeichnet das eigene Fahrverhalten auf und bietet Versicherungen mit unterschiedlichen Prämien je nach Fahrstil. [Mehr bei TechCrunch und Bloomberg]

Bei uns blicken wir heute auf einen häufig übersehenen Bestandteil der Mobilität der Zukunft: Wer liefert uns eigentlich künftig das tonangebende Kartenmaterial dazu? Vorschläge gibt es beispielsweise von Google, Apple, Here und Baidu. [Mehr bei NGIN Mobility]

Und sonst? Weitere Mobilitäts- und Startup-Storys vom ruhigen Dienstag in den USA

Zoox hat keinen CEO mehr. Das geheimniskrämerische Unternehmen für selbstfahrende Automobile hat Tim Klentley-Klay verloren, hieß es gestern ohne detailliertere Angabe von Gründen. [Mehr bei TechCrunch]

Hyundais selbstfahrender Lkw hat zwar noch Menschen an Bord, aber immerhin in Südkorea erste erfolgreiche Tests hinter sich gebracht. [Mehr bei Roadshow]

Elektrische und selbstfahrende Lkw haben aber generell deutlich größere Schwierigkeiten, am Markt anzukommen als Pkw. Geringe Reichweiten und kompliziertes Aufladen sind zwei Gründe dafür. [Mehr bei Bloomberg]

Straßenkarten sind ein echter Wettbewerbsnachteil für ausländische Unternehmen in China. Nur 14 Unternehmen haben eine Lizenz, ohne die Hersteller selbstfahrender Autos es extrem schwer haben. [Mehr bei Bloomberg]

Crater heißt jetzt Shyft, bietet aber weiterhin weltweite Services rund um den Umzug von Firmenangestellten. [Mehr bei TechCrunch]

Bei uns hat euch auch gestern besonders unsere Aufbereitung zum Fall von Elon Musk interessiert: Wie sehr hat Teslas Gründer wirklich eine Pause nötig oder ist es Teil seines Genies, immer ein wenig überfordert zu sein? [Mehr bei NGIN Mobility]

Foto: Root Insurance/PR

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain