Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: Tesla zahlt 218 Millionen Dollar für Maxwell Technologies

Der Autobauer will damit sein Batteriegeschäft verbessern. Außerdem: Electrify America bietet künftig Tesla Superpacks und Extreme E wird eine neue Rennserie zum Thema Klimawandel.

 

Die Top-Themen

Maxwell Technologies geht an Tesla: Das Energiespeicherunternehmen wurde für 218 Millionen Dollar in Aktien übernommen. Tesla verspricht sich von dem Deal eine bessere Position im umkämpften Batteriemarkt. Maxwell hat sich spezialisiert auf Batterien, die schnell auf- und entladen, unter Extremtemperaturen noch Leistung bringen, hohe Energiedichte aufweisen und eine lange Betriebsdauer mitbringen. [Mehr bei TechCrunch]

Auf unserer Seite geht es heute um Nico Rosbergs Greentech-Festival. Uns hat der frühere Rennfahrer und Investor erklärt, warum er das Festival nach Berlin Tempelhof holt und wie er 50.000 Besucher dafür begeistern möchte. [Mehr bei NGIN Mobility]

 

Und sonst? Weitere Mobilitäts- und Startup-Storys:

Electrify America will künftig auch Tesla Powerpacks an rund 100 seiner Ladestationen anbieten. Damit können die Betreiber teurere Peak-Zeiten ausgleichen, teilte die VW-Tochter mit. [Mehr bei TechCrunch]

Koenigsegg arbeitet an einem rund eine Million Euro teuren Super-Hybrid. Dieser solle komplett CO2-neutral sein. Möglicherweise könnte es 2020 erhältlich sein. [Mehr bei engadget]

Extreme E soll eine neue Rennserie heißen, die Elektroautos auf Strecken in Gegenden führt, die besonders vom Klimawandel betroffen sind. 2021 soll es mit zwölf Teams losgehen. [Mehr bei The Verge]

 

Foto: Maxwell Technologies/Wikipedia

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain