Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: Uber Air startet international in Melbourne

Zudem geht es mit einem neuen Partner für die Flugtaxis weiter. Außerdem: ChargePoint und Electrify America arbeiten zusammen und autonomes Testfahren boomt.

 

Die Top-Themen:

Uber hat bei seiner Flugtaxi-Konferenz Elevate Summit den aktuellen Stand einiger Innovationsprojekte vorgestellt und ambitionierte Pläne erläutert. So werde beispielsweise der für 2023 geplante fliegende Taxi-Service Uber Air auf lange Sicht günstiger als ein eigenes Auto sein. Dafür wird mit Jaunt Air Mobility auch ein neuer Partner an Bord geholt. Außerdem gab es erste Einblicke ins Innere der Flugtaxis. Erste internationale Teststadt soll Melbourne werden. [Mehr bei TechCrunch zu Preisen, TechCrunch zu Jaunt Air Mobility, The Verge zum Interieur, TechCrunch zu Melbourne]

Bei uns blicken wir auf den schnellen Schritt, den das Würzburger Startup Scoutbee vorlegt. Nach einer Seedrunde im Oktober folgte nun bereits eine Series-A-Finanzierung in Höhe von rund 10,6 Millionen Euro. Das Geld soll das Berufsnetzwerk für Menschen in Beschaffungsjobs in den USA voranbringen. [Mehr bei NGIN Mobility]

 

Und sonst? Weitere Mobilitäts- und Startup-Storys:

Tesla hat bei seiner Jahreshauptversammlung unter anderem die Modelle Roadster, Model Y, und Tesla Semi den Teilnehmern persönlich vorgestellt. Darüber hinaus ging es beispielsweise um die personellen Neuverpflichtungen der letzten Wochen. [Mehr im eigenen Tesla-HV-Newshub bei electrek]

Lyft bringt die E-Bikes mit den pinken Felgen in der Region San Francisco an den Start und benennt den dazugehörigen Service um, von Ford GoBike in Bay Wheels. [Mehr bei The Verge]

ChargePoint und Electrify America arbeiten künftig zusammen und ermöglichen es ihren Kunden, auch die E-Ladestationen des jeweils anderen Services zu benutzen. [Mehr bei cnet Roadshow]

Aurora hatte vorgestern dank des möglichen Deals mit Fiat Chrysler noch gute Nachrichten zu verkünden, gestern dann gab es eher ernüchternde News: VW beendet die Partnerschaft zu selbstfahrenden Fahrzeugen mit dem Startup. Die angepeilten Ziele seien erreicht worden. Stattdessen stehen die Wolfsburger wohl nach monatelangen Verhandlungen kurz vor einem Abschluss mit Ford und dessen Tochter Argo AI. [Mehr bei Bloomberg]

Autonomes Fahren kommt in den USA immer weiter voran. Auf den Straßen der Vereinigten Staaten seien derzeit rund 1.400 Testfahrzeuge von mehr als 80 Unternehmen zugelassen, sagte Verkehrsministerin Elaine Chao gestern beim Uber Elevate Summit. [Mehr bei TechCrunch]

Foto: Uber Air PR

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain