Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: Uber zeigt Flugtaxis und will mit NASA zusammenarbeiten

US-Medien sehen nur fünf wichtige Zulieferer für die Zukunftstechnologie. Außerdem: Google Maps sorgt mit Augmented Reality für Furore und der historische Zusammenschluss von Daimler-Benz und Chrysler vor zwanzig Jahren nacherzählt.

 

Unsere Top-Themen

Uber hat im US-Frühstücksfernsehen Skizzen seiner Flugtaxis gezeigt. Das Unternehmen will mit dem US-Militär und der NASA zusammenarbeiten, um leisere Flugzeuge zu erforschen. Die leisen Rotoren könnten in künftigen Flugtaxis eingesetzt werden. Insgesamt kommen US-Medien nur auf fünf wichtige Zulieferer für die Uber-Flugtaxis. Alle Berichte sind Ergebnis der gestern zu Ende gegangenen Konferenz Uber Elevate Summit. [Mehr bei CBS This Morning, Automotive News und The Verge]

Bei uns bieten wir heute eine Kaufberatung für E-Autos. Wir schauen auf die wichtigsten Punkte von Akku-Miete bis zur heimischen Ladestation. [Mehr bei NGIN Mobility]

 

Und sonst? Weitere Mobilitäts- und Startup-Storys 

Google Maps wird wohl künftig besonders gut für Augmented Reality gerüstet sein: Bei der I/O-Konferenz wurde der Pilot eines Systems gezeigt, der in tollen Overlays auf Basis aktueller Umgebungsbilder auf dem Handy den Weg weist. [Mehr bei TechCrunch]

Google hat zudem gezeigt, wie Google Lookout aussehen könnte, eine Oberfläche, die Blinden helfen soll, mehr von ihrer Umgebung zu „sehen“. [Mehr bei engadget]

Waymo hat präsentiert, wie die selbstfahrenden Fahrzeuge arbeiten und ein System vorgelegt, das unabhängig von Wetterlagen Unfälle verhindern kann. [Mehr bei engadget]

DaimlerChrysler wäre am 6. Mai exakt zwanzig Jahre alt geworden: An diesem Tag wurde im Jahr 1998 der „Zusammenschluss unter Gleichen“ verkündet. Nicht unbedingt eine Tech-News von heute, aber Automotive News hat die Geschichte des Überraschungscoups noch einmal spannend nacherzählt – ein schönes Lesestück für den Feiertag. [Mehr bei Automotive News]

 

Bei uns haben euch gestern die Details zur Expansion bei Dreamlines interessiert. Das Online-Reisebüro hat seine nächste achtstellige Finanzierungsrunde abgeschlossen und will nun die internationale Expansion fortsetzen. [Mehr bei NGIN Mobility]

 

Morgen machen wir zu Christi Himmelfahrt eine Pause und sind am Freitag zurück. Bis dahin.

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain