Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: UPS will eigene E-Flotte bauen

Dafür arbeitet der Logistiker mit dem Truckhersteller Workhouse zusammen. Außerdem: Honcker will Leasing verbessern und Snip ist auch lokal als Sprachassistent nutzbar.

Die Top-Themen

UPS will mit dem Truckhersteller Workhouse eine eigene Elektroflotte bauen. Das Logistikunternehmen kündigte gestern an, dass die ersten 50 Fahrzeuge mit einer Reichweite von rund 160 Kilometern pro Ladung noch in diesem Jahr auf den Straßen fahren sollen. Ein Pilot soll zunächst in drei US-Städten starten, aber bereits 2019 könnte dann ein größerer Rollout anstehen. Aktuell ist die UPS-Flotte rund 35.000 Fahrzeuge groß. [Mehr bei reuters]

Bei uns schauen wir heute kurz vor dem Wochenende nach Spanien, genauer gesagt auf die gerade einmal 42 Quadratkilometer große Insel Porto Santo. Autobauer Renault will das Eiland zur Smart Fossil Free Island machen, also zur Elektro-Insel. Wir haben uns das Projekt angesehen. [Mehr bei NGIN Mobility]

 

Und sonst? Weitere Mobilitäts- und Startup-Storys:

SpinLaunch hat 30 Millionen Dollar Funding eingesammelt. Das Space-Startup hofft, Raketen entwickeln zu können, die nicht mit einem üblichen Antrieb ins All starten, sondern von einem Katapult hochgeschleudert werden. [Mehr bei TechCrunch]

Snips bietet eine lokal einsetzbare Sprachsteuerung, die nun erstmals auch in Autos verbaut wurde. Das französische Unternehmen will sich damit gegen Amazons Alexas und Google Assistant positionieren. [Mehr bei TechCrunch]

Honcker hat 15 Millionen Dollar in einem Series-A-Funding eingesammelt. Das Startup mit Sitz in New York bietet eine Suchmaschine für Leasingkonditionen für Fahrzeuge. [Mehr bei TechCrunch]

Ford hat Kumar Galhotra als Nachfolger für den scheidenden Nordamerika-Chef Raj Nair benannt. Galhotra ist in der Firma kein Unbekannter und hat sich mit der Wiederbelebung der Premiummarke Lincoln seine Sporen verdient. [Mehr bei Automotive News]

 

Besonders interessiert bei uns hat euch gestern die vertagte Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig zu möglichen Diesel-Fahrverboten. Nun wollen die Richter am Dienstag ihr Urteil bekanntgeben. [Mehr bei NGIN Mobility]

Bild: Flickr/Open Grid Scheduler

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain