Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: Volvo mit neuem Preismodell bei autonomen Trucks

Die Schweden haben auch über die möglichen Marktchancen selbstfahrender Nutzfahrzeuge gesprochen. Außerdem: Bird will in Paris groß einstellen und Molon Labe hat eine Idee für besseres Fliegen.

 

Die Top-Themen:

Volvo lässt in einem Artikel durchblicken, wie man künftig mit autonomen Nutzfahrzeugen Geld verdienen will: je nach Nutzung. Die weltweite Nummer zwei im Nfz-Geschäft nach Daimler will die Trucks mit einem virtuellen Fahrer, Kontroll-Tower, Wartung und Reparaturen bereitstellen und sich dafür pro transportierte Tonne bezahlen lassen. Das ist zumindest das aktuelle Modell für das norwegische Unternehmen Broennoey Kalk AS, wo Kalkstein vom Abbau autonom zu einem Hafen transportiert werden soll. Volvo geht davon aus, dass solche räumlich begrenzten Anwendungen noch einige Zeit lang nötig sind, um die Marktreife auch auf größeren Distanzen zu verbessern. [Mehr bei reuters]

Bei uns auf der Seite blicken wir detaillierter darauf, wie groß eigentlich die Nachfrage der Deutschen nach E-Tretrollern ist. Fazit: Einen Monat nach dem Start an einigen Standorten macht sich schon erste Ernüchterung breit. [Mehr bei NGIN Mobility]

 

Und sonst? Weitere Mobilitäts- und Startup-Storys:

Bird erhöht massiv seine Präsenz in Paris und will dort in seiner Europa-Zentrale künftig rund 1.000 Mitarbeiter beschäftigen. Bird erklärte, dass der Schritt nicht gedacht ist, um die französischen Behörden zu den umstrittenen E-Tretrollern zu besänftigen. In der französischen Hauptstadt sind schon jetzt 20.000 E-Tretroller auf den Straßen, die Stadt verteilt immer aggressiver Bußgelder. [Mehr bei The Verge]

Waymo hat nach eigenen Angaben bei den Simulationen von autonomen Fahrten die Grenze von zehn Milliarden Meilen überschritten. Das gelte als wichtiger Meilenstein für die Weiterentwicklung der Software der Alphabet-Tochter, erklärte CTO Dmitri Dolgov. Auf der Straße seien bereits mehr als zehn Millionen Meilen zurückgelegt worden. [Mehr bei TechCrunch]

Molon Labe hat einen neuen Flugzeugsitz vorgestellt, der das Fliegen in der Mitte einer Reihe verbessern soll. Dafür wird der Mittelsitz rund fünf Zentimeter nach unten und nach hinten versetzt. Laut eigenen Angaben hat das Unternehmen bereits eine wichtige Airline als Kunden gewinnen können. [Mehr bei Wired]

Bentley bekommt für sein Luxus-Konzeptmodell jede Menge Lob. Das E-Modell soll mit einer Ladung 700 Kilometer weit fahren können und beinhaltet auch einen eigenen AI-basierten Butler. Wie bei allen Concept Cars ist unklar, wann welche Techniken daraus es in Serienmodelle schaffen. [Mehr bei engadget]

May Mobility hat den Prototypen für einen autonomen Mini-Van mit Rollstuhl-Zugang vorgestellt. Das Unternehmen hat angekündigt, diese „bald“ bei seinen aktuellen Tests in Columbus, Providence und Grand Rapids einzusetzen. [Mehr bei TechCrunch]

Autonome Fahrzeuge könnten künftig möglicherweise nicht nur im Personenverkehr große Fortschritte erleben, sondern stattdessen einen Großteil ihrer Innovationskraft aus Anwendungen in der Landwirtschaft, in Bergwerken oder auf Baustellen ziehen. Auch dort finden sich inzwischen immer mehr Fahrzeuge, heißt es in eine Branchenreport. [Mehr bei TechCrunch]

Foto: Jürgen Stüber

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain