Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: Waymo will in Phoenix an den Start gehen

Die autonomen Fahrzeuge sind bereits zu Testfahrten unterwegs. Außerdem: Aptiv kooperiert mit Hertz und Tesla erwartet eine Gegenklage.

Unsere Top-Themen heute

Waymos selbstfahrende Autos stehen in den Startlöchern: Die autonome Flotte soll noch in diesem Jahr in Phoenix in den USA zum Einsatz kommen. Laut Bloomberg soll Waymo derzeit seinem Geschäftsmodell den Feinschliff geben. In dem Artikel werden auch Waymos Testfahrten beschrieben und wie das Unternehmen, das zur Google-Mutter Alphabet gehört, bereits mit Preisen experimentiert. [Mehr bei Bloomberg]

Bei uns geht es heute um Mobilitätskonzepte der Zukunft. Dazu gehören selbstfahrende Autos und Mobilitäts-Apps, über die sich die verschiedensten Verkehrsmittel buchen lassen. Dafür sind Vertrauen in die Datennutzung und ungehinderter Austausch nötig, schreibt unser Gastautor. [Mehr bei NGIN Mobility]

 

Und sonst? Hier sind weitere Mobilitäts- und Startup-Storys der vergangenen Nacht

Automobilzulieferer Aptiv kooperiert mit Hertz, um eine Flotte autonomer Fahrzeuge zusammenzustellen. Ein Pilotprogramm mit zunächst 75 Fahrzeugen soll im Herbst in Las Vegas starten. [Mehr bei Automotive News]

Tesla muss sich mit einer Gegenklage des früheren Angestellten auseinandersetzen, dem der Elektroautobauer Sabotage vorwirft. Er behauptet nun, ein „Whistleblower“ zu sein. [Mehr bei The Guardian]

Xwing, ein Startup im Bereich autonome Luftfahrt, hat eine Finanzierung von vier Millionen US-Dollar erhalten. [Mehr bei TechCrunch]

Lyft ist Uber immer dichter auf den Fersen - wie wir gestern schon berichteten. Heute wurde nun bekannt, dass der Fahrdienstleister dem Konkurrenten einen entscheidenden Experten abgeworben hat: Kumar Chellapilla, der die Abteilung Maschinenintelligenz für selbstfahrende Fahrzeuge bei Uber leitete. [Mehr bei The Information]

Bei uns hat euch gestern besonders interessiert, dass Drive by und Volkswagen ein stationsunabhängiges Carsharing-Projekt für Transporter starten. Erstmal ist das Projekt als Test gedacht –  15 Fahrzeuge sind am Start. [Mehr bei NGIN Mobility]

Foto: Getty Images / Justin Sullivan

 

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain