Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: Wieder Produktionsstop bei Tesla

Model 3 wird noch ein paar Tage mehr Rückstand beim Anlauf aufholen müssen. Außerdem: San Francisco gegen die Leihräder und Geld für The Boring Company.

 

Unsere Top-Themen

Tesla stoppt zum zweiten Mal innerhalb von drei Monaten die Produktion des Model 3. Damit verzögert sich der Marktstart des ohnehin schon weit hinter Plan liegenden Fahrzeugs. Dieses Mal soll die Pause bis zu fünf Tage dauern, um automatisierte Prozesse zu verbessern. Mitarbeiter müssen überlegen, ob sie Urlaubstage einreichen oder unbezahlt daheim bleiben. [Mehr bei BuzzFeed]

Bei uns geht es heute um den neuen Wirtschaftsminister Peter Altmaier. Der hat Autokonzerne aufgefordert, mehr Geld in E-Mobilität zu stecken. Don Dahlmann findet, dass viele Initiativen bereits laufen, aber die Politik zu wenig Spielraum gibt. [Mehr bei NGIN Mobility]

 

Und sonst? Weitere Mobilitäts- und Startup-Storys:

The Boring Company bekommt von Elon Musk rund 100 Millionen Dollar. Das geht aus Unterlagen der Aufsichtsbehörde hervor. Insgesamt liegt die zusammengetrommelte Finanzierung bei 113 Millionen Dollar. [Mehr bei recode)]

Bird, Lime und Spin haben auf San Franciscos Straßen Hausverbot und von Stadt und County eine Unterlassungsklage bekommen. Die Hersteller der teils elektrisch betriebenen Leih-Bike-Flotten stehen immer mehr in der Kritik, weil sie in vielen Großstädten in den Augen der Kritiker wichtigen Platz wegnehmen. [Mehr bei TechCrunch]

Uber will einigen kleineren Herstellern und Verwaltungen einen ehrlichen Einblick in den Firmenalltag geben und mit den Kommunen sogar Daten teilen. [Mehr bei Wired]

 

Bei uns hat euch gestern unser Bericht zur Finanzierungsrunde beim Münchner Startup Artisense interessiert. Project A und weitere Geldgeber investieren 4,1 Millionen Euro. [Mehr bei NGIN Mobility]

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain