Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: Wundertüte Zoox bekommt 500 Millionen Dollar

Damit ist das Startup ein dreifaches Einhorn. Außerdem: BMW startet Ridehailing-Pilot in Seattle und Tesla streitet um Elektroprämie in Deutschland.

 

Unsere Top-Themen heute

Zoox sammelt noch einmal ordentlich Geld ein und steht nun bei einer Evaluierung von rund 3,2 Milliarden US-Dollar. Das Startup stellt autonome Fahrzeuge her, die von 2020 an einen eigenen Ridehailing-Service und Uber-Konkurrenten bestücken sollen. In der aktuellen von Mike Cannon-Brookes angeführten Finanzierungsrunde gab es dafür weitere 500 Millionen US-Dollar. US-Techmedien arbeiten unisono heraus, dass die Erfolgsaussichten des Startups völlig unklar seien. [Mehr bei Bloomberg Businessweek]

Bei uns blicken wir heute auf den zweiten Start für die „elektrische Harley”, eRockit. Nach der Insolvenz 2014 soll im Frühjahr 2019 eine neue Version des pedalbetriebenen E-Motorrads kommen. [Mehr inklusive Video bei NGIN Mobility]

 

Und sonst? Hier sind weitere Mobilitäts- und Startup-Storys der vergangenen Nacht

Die BMW-Tochter ReachNow startet einen Ridehailing-Pilot in Seattle. Der Versuch soll Daten liefern, wann Kunden Fahrer und Fahrzeuge wünschen. Besonders Familien, die ihre Zweitfahrzeuge verkaufen würden wichtige Einblicke liefern, hieß es von Unternehmensseite. [Mehr bei Wired]

Tesla-Käufer in Deutschland sollen ihre staatliche Elektroprämie von 4.000 Euro zurückzahlen. Argumentation der Regierung: Die Prämie sei auf Modelle bis 60.000 Euro Grundpreis beschränkt gewesen, beim Model S seien zu viele Features herausgerechnet worden, um unter diese Schwelle zu kommen. Tesla will die Entscheidung anfechten und springt solange für die Prämie ein. [Mehr bei electrek]

Mobiliti kauft für eine unbekannte Summe den Auto-Abo-Service Condor Detroit. An rund 50 Standorten in den USA bietet Mobiliti Services rund um den Aufbau monatlicher Abo-Modelle. [Mehr bei Automotive News]

Bei uns hat euch gestern besonders das Investment der Hotel-Plattform Booking in den chinesischen Fahrdienst Didi interessiert. Während weiter über einen möglichen Börsengang von Didi spekuliert wird, sollen die beiden Unternehmen im Zuge des Investments auch miteinander vernetzt werden. [Mehr bei NGIN Mobility]

 

Foto: Zoox-CEO Tim Kentley-Klay/ROB LEVER/AFP/Getty Images

 

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain