Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

Visionen der Mobilitätsbranche zum Anfassen – und andere Highlights

In Las Vegas wurden die neuen Trends vorgestellt, Steuervergünstigungen für Pedelecs, und der Streit um E-Tretroller geht weiter.

Auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas wurden die Visionen für die Mobilitätsbranche vorgestellt. Unter den Neuheiten befinden sich nicht nur ein selbstfahrendes Motorrad von BMW und spinnenartige Auslieferroboter vom Zulieferer Continental, sondern auch ein Fahrzeug mit einem riesigen Armaturendisplay von Tesla-Herausforderer Byton. Die wichtigsten Innovationen im Überblick.

Worüber wir sonst noch berichtet haben? Hier die wichtigsten Geschichten der vergangenen Tage:

Drehmoment: Mit Dieselverboten ist es nicht getan. Erst müssen Anreize geschaffen werden, dass man in der Stadt nicht mit dem Auto fährt. Das Rad bietet nicht nur Steuervorteile. Gründer, kauft euren Mitarbeitern Fahrräder!, fordert unser Autor. Die Kolumne lest ihr hier.

Carsharing: Carsharing-Dienste treten mit dem Anspruch an, ihren Nutzern einen nachhaltigeren Lebensstil zu ermöglichen. Doch das lässt sich nur schwer belegen. Ein Überblick zur derzeitigen Lage.

E-Tretroller: Ein Segway-Manager zweifelt am Geschäftsmodell des E-Scooter-Sharing. Verleiher sehen das anders und erwarten Gewinne. Eine Gegenüberstellung.

Logistik: Monja Mühling hat große Ambitionen: die Logistikbranche wirtschaftlicher machen. Ihre Software Smartlane sei dafür ein „mächtiges Tool“, glaubt die Münchnerin. Hier geht es zum Interview.

Das war’s für diese Woche – kommenden Donnerstag liest du hier wieder von uns.

PS: Möchtest du uns Feedback geben oder spannende Mobility-Unternehmen vorschlagen? Schreib uns an redaktion@ngin-mobility.com.

Bild: David McNew/AFP/Getty Images

 

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain