Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

Nico Rosberg will mehr Nachhaltigkeit – auch in der „Löwenhöhle“

Nico Rosberg hat sich nach seinem Rennfahrer-Leben der Nachhaltigkeit verschrieben. Der Gründer des Greentech Festivals und neuer DHDL-„Löwe“ traf Gründerszene zum Interview.

Mit so starken Gefährten hatte es Nico Rosberg selbst in seiner Zeit als Formel-1-Weltmeister nicht zu tun. Eine Schnellzug-Lok mit 6400 Kilowatt Leistung trägt seit Dienstag seine Botschaft durch Deutschland: #celebratechange.

Die knallrote Lokomotive ist Werbeträger für Rosbergs Greentech Festival, das vom 19. bis 21. Juni auf dem Tempelhofer Feld in Berlin stattfinden wird. „Back on Track“ steht in riesigen Buchstaben auf den Seitenwänden der Lok.

Die Bahn ist wie schon im Vorjahr Mobilitätspartner des Festivals. Rosberg, seine Mitgründer, Bahnchef Richard Lutz und der Britische Botschafter Sir Sebastian Wood als Vertreter des diesjährigen Partnerlandes, hatten sich zum Promotion-Start für das Festival auf dem Bahnsteig 4 des Berliner Hauptbahnhofs getroffen.

Das Vereinigte Königreich wurde als Partnerland ausgewählt, weil es sich schon seit 2008 für den Klimaschutz stark macht. Wie Botschafter Wood sagte, war der Climate Change Act weltweit das erste Gesetz, in dem ein verbindliches Ziel für Emissionsreduktionen festgeschrieben wurde. Auch 100 Startups aus Großbritannien werden beim Greentech Festival vertreten sein – wie zum Beispiel die Hochwasser-Datenbank Fathom.

35.000 Besucher beim Greentech-Festival

Das Greentech-Festival bietet eine Ausstellung grüner Technologien, eine Konferenz und verleiht die Green Awards. Ferner wird es in diesem Jahr ein Konzert mit einem internationalen Star geben. Im vergangenen Jahr kamen nach Veranstalterangaben 35.000 Besucher in die Hangars auf dem Berliner Flughafen Tempelhof. Gleichzeitig fand auf dem Freigelände das Elektroauto-Rennen Formel E statt.

Im Gespräch mit Gründerszene nahm Rosberg auch zu seiner neuen Rolle als Investor bei der Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ Stellung. Wie er im Video-Interview sagt, habe er eine stärkere Ausrichtung auf nachhaltige Startups zur Bedingung für seine Teilnahme gemacht. Ob er dabei in die Fußstapfen seines Vorgängers Frank Thelen treten wolle, verneinte er. „Ich bin der neue Nico“, sagte der ehemalige Formel-1-Weltmeister.

Vom Rennfahrer zum Umweltschützer? Nico Rosberg gründet Greentech-Festival

Es ist kurz vor zwölf, sagt Ex-Rennfahrer Nico Rosberg. Der Investor setzt sich für Nachhaltigkeit ein und wirbt mit dem Greentech Festival für diese Idee.

Bild und Video: Jürgen Stüber

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain