Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

Bericht: Softbank will in Auto1-Konkurrenten investieren

Die japanische Softbank denkt Insidern zufolge über ein Investment in die chinesische Firma Guazi.com nach. Die Kapitalhöhe soll im Milliardenbereich liegen.

Der Technologieinvestor Softbank peilt nach seinem Einstieg bei dem Berliner Startup Auto1 Insidern zufolge eine Milliardeninvestition in eine weitere Online-Gebrautwagen-Plattform an. Der japanische Telekomkonzern führe Gespräche, über seinen Fonds Vision bis zu 1,5 Milliarden Dollar in das chinesische Unternehmen Guazi.com zu stecken, sagten zwei mit dem Vorgang vertraute Personen. In Auto1 hat Softbank 460 Millionen Euro investiert

Der Vision Fund gehört mit mehr als 90 Milliarden Dollar zu den derzeit größten Fonds der Welt und hat unter anderem in den Büroflächen-Anbieter WeWork und den Messenger-Dienst Slack investiert. Mit einem Guazi-Investment, über das am Freitag zuerst die Financial Times berichtet hatte, würde Softbank seine Präsenz in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt ausbauen. Weder vom Vision Fund noch von Softbank oder Guazi war zunächst eine Stellungnahme zu erhalten.

Bild: Getty Images / TOSHIFUMI KITAMURA / Kontributor

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain