Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

Neuer Fonds: 100 Millionen Dollar für europäische Mobility-Startups

Unter Investoren gilt die Mobilitätsbranche als einer der wichtigsten Wachstumsmärkte. Jetzt geht ein neuer Mulitmillionenfonds aus Berlin an den Start.

Der Wagniskapitalgeber Target Global legt einen Fonds für Investitionen in europäische und israelische Mobility-Startups auf. Zunächst stehen 100 Millionen US-Dollar (85 Millionen Euro) bereit. Angestrebt wird ein Volumen von 300 Millionen Dollar (255 Millionen Euro).

Das aktuelle Startup-Barometer der Wirtschaftsberatung EY, das seit 2015 halbjährlich erscheint, sieht die Mobilitätsbranche an Nummer fünf aller Innovoationsfelder – nach Commerce, FinTech, Health und Analytics. Der Studie zufolge haben deutsche Mobility-Startups im vergangenen Jahr insgesamt 300 Millionen Euro erhalten, weitere knapp 400 Millionen sind an Commerce-Startups mit einem Mobilitätsschwerpunkt gegangenen, der Großteil an den Gebrauchtwagen-Händler Auto1.

Der neue Target-Fonds richtet sich an Unternehmen, die Innovationen in der Automobilbranche entwickeln, für den privaten und öffentlichen Transport, für die Logistik sowie übergreifende Servicemodelle und Marktplätze.

Target Global hat in den vergangenen Jahren bereits in Start-ups investiert, die Mobilität von Menschen und Waren neu gestalten, zum Beispiel in Auto1, den Essenslieferdienst Delivery Hero und das Reisebuchungsportal GoEuro.

„Wir sind der festen Überzeugung, dass technologische Fortschritte die Geschäftsmodelle im Mobilitätsbereich tief greifend verändern werden“, begründet Alex Frolov, General Partner bei Target Global, die Auflage des neuen Fonds.

Folge NGIN Mobility auf Facebook!

Investments für alle Wachstumsphasen

Nun sei es an der Zeit, den nächsten Schritt zu machen. „Mit unserem neuen Mobilitätsfonds möchten wir ein starker Partner für Start-ups und etablierte Marktteilnehmer in diesem Bereich sein.“ Man werde in allen Wachstumsphasen investieren, heißt es bei Target. Die ersten Abschlüsse sollen in naher Zukunft bekannt gegeben werden.

Target hat einen erfahrenen Investmentbanker für den neuen Fonds verpflichtet. Ben Kaminski wird im Juli als Partner für den Mobilitätsfonds starten. Vorher war er mehr als zehn Jahre bei Goldman Sachs in London, New York und Tel-Aviv tätig. Dort hat er mit Automobilunternehmen und Startups im Bereich Next Generation Mobility zusammengearbeitet.

Bei dem Fonds handelt es sich um einen sogenannten Evergreen-Fonds, also ein Fonds mit theoretisch unendlicher Laufzeit. Target Global ist ein in Berlin ansässiger internationaler Venture-Capital-Fonds, der ein Vermögen von 600 Millionen Euro verwaltet. Weitere Büros befinden sich in London und Tel Aviv.

Bild: Target Global

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain