Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: Teslas Auslieferungszahlen sinken und Musk ärgert Richterin

Der Gründe solle sich zusammenreißen, deutete eine Richterin an. Außerdem: Audi baut klimaneutrale Fabrik und Faraday Future schöpft Hoffnung.

 

Die Top-Themen:

Tesla-Chef soll laut einer US-Richterin doch bitte mal seine „Vernunft-Hose“ anziehen und sich mit der Börsenaufsicht SEC darüber einigen, welches Twitter-Verhalten ihm erlaubt ist. Die Zahl der Fahrzeugauslieferungen des Unternehmens ist indes wegen Lieferproblemen nach Übersee deutlich zurückgegangen. Das Unternehmen erklärte aber, dass weiterhin genug Geld vorhanden sei. Im Luxus-Segment funktioniere die Marke sehr gut. [Mehr bei TechCrunch und TechCrunch II und recode]

Auf unserer Seite blicken wir darauf, wie BMW den anderen Herstellern einst zeigte, wer der innovationsreichste Hersteller ist und warum das Unternehmen diesen Vorsprung beim autonomen Fahren verloren hat. [Mehr bei NGIN Mobility]

 

Und sonst? Weitere Mobilitäts- und Startup-Storys:

Innoliths Ankündigungen von besonders dichten Batterien mit einer Reichweite von 1.000 Kilometern sorgt in den USA für Skepsis. [Mehr bei The Verge]

Audi hat in Brüssel eine Fabrik des Elektromodells E-tron eingeweiht, die schon jetzt kohlenstoffneutral arbeitet und von der EU zertifiziert wurde. [Mehr bei Bloomberg]

Faraday Future hofft inmitten seiner Finanzmisere auf den V9, ein exklusiv in China erhältliches Sondermodell. Es soll im Joint Venture mit MVP entstehen. [Mehr bei engadget]

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain