Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

Diese Managerin wird neue Chefaufseherin bei Tesla

Nach einem Gerichtsurteil musste Tesla-Gründer Elon Musk seinen Posten als Chairman vorübergehend abgeben. Nun hat er eine Vertreterin gefunden.

Tesla hat Ersatz für Elon Musk als Chairman des Elektroauto-Herstellers gefunden. Robyn Denholm, derzeit Finanzvorständin bei dem australischen Telekomkonzern Telstra, werde die Aufgabe übernehmen, teilte Tesla am späten Mittwochabend mit. Sie werde ihre Position bei Telstra verlassen, sobald ihre Kündigungsfrist von sechs Monaten vorbei sei. Erst im Juli wurde sie als Finanzvorständin bei Telstra berufen. Bei Tesla sitzt sie bereits seit 2014 als Unabhängige im Verwaltungsrat.

Nach einem von der US-Börsenaufsicht SEC angestrengten Rechtsstreit über irreführende Twitter-Nachrichten musste Musk das Amt des Tesla-Chairman, eine dem deutschen Auftsichtsratschef vergleichbare Position, für drei Jahre aufgeben. Chef des von ihm gegründeten Konzerns durfte Musk im Rahmen des Vergleichs aber bleiben. Musk und Tesla mussten zudem je 20 Millionen Dollar Strafe zahlen. Neben einem von außen kommenden Chairman muss Tesla noch zwei unabhängige Vorstandsmitglieder einstellen und außerdem einen Ausschuss einrichten, der Musks Kommunikation überwacht.

Anfang August hatte Musk seinen mehr als 22 Millionen Twitter-Anhängern geschrieben, er werde das Unternehmen vielleicht von der Börse nehmen und dabei 420 Dollar je Aktie zahlen, die Finanzierung sei gesichert. Es kam zu starken Kursausschlägen. Später ruderte Musk zurück: Tesla bleibe an der Börse. Es stellte sich heraus, dass er keine Finanzierungszusagen von Investoren hatte. (Reporter: Philip George und Pushkala Aripaka; geschrieben von Kerstin Dörr; redigiert von Myria Mildenberger Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern

US-Starinvestor prophezeit den Niedergang von Tesla

Der Hedgefonds-Manager David Einhorn sieht den Autobauer auf dem Weg in den Abgrund und zieht den Vergleich zur Lehman-Pleite. Auch die sagte er schon vorher.

Bild: Telstra

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain