Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

Tödlicher Unfall mit selbstfahrendem Auto von Uber

Im Wettstreit versuchen Waymo, Uber und Co., autonom fahrende Wagen zu entwickeln. Jetzt gab es einen tödlichen Unfall in den USA.

Im US-Bundesstaat Arizona hat sich ein tödlicher Unfall mit einem selbstfahrenden Auto des Chauffeurdienstes Uber ereignet. Wie die Polizei der Stadt Tempe am Montag mitteilte, kollidierte das Fahrzeug mit einer Frau, die dabei tödliche Verletzungen erlitt.

Demnach ereignete sich der Unfall am späten Sonntag oder frühen Montag. Zwar habe ein Fahrer am Steuer gesessen. Das Auto sei aber zum Zeitpunkt des Unfalls autonom gefahren, teilten die Ermittler mit.

Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg stoppte Uber das Programm für selbstfahrende Autos in den gesamten USA.

Bild: AFP / Freier Fotograf

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain