Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

Uber startet in Köln und Umland

Gestern protestierten deutschlandweit Tausende Taxifahrer gegen Konkurrenten wie Uber. Prompt gibt das US-Unternehmen einen neuen deutschen Standort bekannt.

In mehr als 30 deutschen Innenstädte legten Taxis am gestrigen Mittwoch den Verkehr lahm. Die Fahrer protestierten gegen die Pläne von Verkehrsminister Andreas Scheuer, Fahrdienstleistern wie Uber, Clever Shuttle und Berlkönig die Expansion im deutschen Markt voranzutreiben. 

In Berlin sollen einige Demonstranten gar Uber-Fahrer angegriffen und gegen ihre Autos getreten haben, wie mehrere Tageszeitungen berichten. Die neueste Ankündigung des US-Unternehmens dürfte dabei nicht zur Streitschlichtung beitragen: „Kölle, we're coming“, ließ Uber seine deutschen Nutzer am heutigen Donnerstag wissen.

Mit Köln bietet das US-Unternehmen seine Fahrdienstleistung nach Düsseldorf, München, Frankfurt und Berlin nun in der fünften Stadt der Bundesrepublik an. Ab heute sind in der Metropole und im Kölner Umland die Angebote Uberx und Ubertaxi verfügbar. Zu dem Einzugsgebiet gehören auch Orte wie Bonn, Leverkusen und Bergisch-Gladbach.

Bildnachweis: OZAN KOSE / Getty Images

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain