Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

Auch Volkswagen will wohl Elektro-Tretroller vermieten

Elektrotretroller dürften in Deutschland der Mobilitätstrend des Jahres 2019 werden. Startups und Konzerne stehen in den Startlöchern – neuerdings wohl auch VW.

Nach Daimler steigt nun wohl auch Volkswagen ins Scooter-Geschäft ein. Das Handelsblatt will erfahren haben, dass Elektrotretroller für einen geplanten Testbetrieb mit den Logos der VW-Tochter Weshare beklebt würden.

Ein Konzernsprecher bestätigte gegenüber Gründerszene und NGIN Mobility, es gebe „Überlegungen in alle Richtungen“, aber keinen Entscheidungsstand. Volkswagen werde mit dem Dienst Weshare massiv ins Carsharing einsteigen. Es werde darüber nachgedacht, diese Angebote mit kleineren Fahrzeugen abzurunden.

Roller-Studien vorgestellt

Die Wolfsburger hatten bereits im März auf dem Genfer Autosalon ihr Interesse an diesem Marktsegment bekundet und zwei Tretroller-Studien präsentiert: den schweren Streetmate und den handlichen Cityskater. Bei der Hannover-Messe hatte VW zudem ein elektrisches Lastenrad vorgestellt.

Bei den Weshare-Modellen soll es sich um Modelle des chinesischen Herstellers Ninebots (früher Segway) handeln. Sie werden zwar von den meisten Sharingdiensten verwendet, haben in Deutschland bislang aber noch keine Straßenzulassung. 

Überhaupt ist die Rechtslage offen. Der Verordnungsentwurf von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) ist umstritten. Zuletzt hatten sich mehrere Bundesländer im Verkehrsausschuss des Bundesrates dagegen ausgesprochen, dass Elektrotretroller Gehwege befahren dürfen. Die Verordnung soll am 17. Mai in der Länderkammer beschlossen werden.

Scooter spalten die Gesellschaft

Eine Studie des Digitalverbandes Bitkom vom Montag zufolge spalten Elektrotretroller die Gesellschaft. Eine Mehrheit betrachtet diese Fahrzeuge als „gute Ergänzung zu bestehenden öffentlichen Nahverkehrsangeboten“. Während die Senioren ab 65 Jahre vor allem Gefahren sehen und mehrheitlich für ein Roller-Verbot plädieren, betonen die Jüngeren die Vorteile und fordern eine rasche Zulassung. Jeder zweite meint, die Scooter stellten einen Beitrag zum Klimaschutz dar. Und 43 Prozent der unter 64-Jährigen sagen, sie könnten sich einen Verzicht auf das eigene Auto vorstellen, wenn es denn ausreichend E-Scooter gäbe. Der Beitrag dieser Fahrzeuge zum Klimaschutz und zur Verkehrswende ist allerdings auch umstritten.

E-Tretroller sind ein Hype mit wenig Weitblick

Die Begeisterung für die neue Fahrzeugklasse ist immens. Doch so viel Spaß E-Kickscooter auch machen mögen – verkehrstechnisch und ökologisch ergeben sie keinen Sinn.

Folge NGIN Mobility auf Facebook!

Bild: Volkswagen

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain