Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

Einkaufen gehen und dabei das E-Auto laden – und andere Highlights der Woche

Lidl baut deutlich mehr Ladesäulen, Testfahrt mit dem Sion von Sono Motors und zwei Finanzierungen für Mobility-Startups.

Liebe Leserinnen und Leser von NGIN Mobility,

Eine Packung Reis, Gemüse und 20 Kilowatt Strom fürs Auto – so oder so ähnlich könnte in Zukunft der Einkauf eines Kunden beim Discounter Lidl aussehen. Bis 2020 sollen insgesamt 400 E-Ladesäulen an den Filialen in Betrieb genommen werden. Wir haben zusammengetragen, wie viele Lade-Angebote es bei den Wettbewerbern bereits gibt und was uns erwartet. Hier geht es zum Artikel.

Worüber wir sonst noch berichtet haben? Hier die wichtigsten Geschichten der vergangenen Tage:

Digitale Autoversicherung: Vor zwei Jahren gründete die große Schweizer Versicherung Baloise Group in Berlin die digitale Autoversicherung Friday. Jetzt investiert sie 75 Millionen Euro in die Tochter. Hier geht es zum Artikel.

E-Auto-Startup: Bislang gab es vom Sion des Münchner Herstellers Sono Motors nur Prototypen. Jetzt ist das finale Design des Elektrofahrzeugs da. So gut ist das E-Auto mit Moos-Lüftung für 25.000 Euro. Hier geht es zum Autotest.

Finanzierung: Sie haben in Berlin gegründet, um in Kalifornien Software für deutsche Autobauer zu entwickeln. Jetzt hat das Mobility-Startup Xapix das erste Investment bekommen. Hier geht es zur News.

Drehmoment: Minutenpreise haben sich bei Sharing-Unternehmen durchgesetzt. Jetzt auch bei dem Berliner E-Roller-Verleih Coup. Warum eigentlich? Denn sie sind unfair und gefährlich, findet unser Autor. Hier geht es zur Kolumne.

Das war’s für diese Woche – kommenden Donnerstag liest du hier wieder von uns.

PS: Möchtest du uns Feedback geben oder spannende Mobility-Unternehmen vorschlagen? Schreib uns an redaktion@ngin-mobility.com.

Bild: Getty Images /PATRIK STOLLARZ

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain