Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: Bericht zieht mieses Fazit zu Waymos Test mit autonomen Fahrzeugen

Außerdem: Yandex startet mit Tests von selbstfahrenden Fahrzeugen in Russland, fliegende Helikopter auf dem Weg zum Flugtaxi - und Elon Musk, eh klar.

 

Unsere Top-Themen heute

Waymo steht im Mittelpunkt eines kritischen Artikels, der mutmaßlich zeigt, wie es um das Hypethema selbstfahrende Fahrzeuge wirklich bestellt ist: Die Fahrzeuge können viele Aufgaben während der Fahrt nicht bewältigen und zeigten wenig Intelligenz beim Umgang mit anderen Fahrzeugen und Passanten, heißt es über die Versuche in Phoenix. [Mehr bei The Information (Premium) und The Verge]

Für unsere Seite geht es heute um das Münchner Sensoren-Startup Blickfeld. Bereits bestehende Investoren haben ihre Investments von rund 3,6 Millionen Euro auf 8,5 Millionen Euro erhöht. [Mehr bei NGIN Mobility]

 

Und sonst? Hier sind weitere Mobilitäts- und Startup-Storys aus den letzten Stunden

Yandex startet mit ersten Tests selbstfahrender Autos in Russland. Los geht es in der Universitätsstadt Innopolis, rund 800 Kilometer östlich von Moskau. [Mehr bei engadget]

Fliegende Helikopter könnten zur Brückentechnologie hin zu fliegenden Autos werden. Firmen wie SkyRyse arbeiten an Technologien, die Hubschrauberflüge schon heute smarter werden lassen und so Ergebnissefür kommende Produkte liefern. [Mehr bei Wired]

Tesla-Chef Elon Musk kann es nicht lassen: In der Reihe „Kein Tag ohne Skandal“ hat er gestern auf Twitter noch einmal mit Andeutungen um sich geworfen, dass einer der Retter der thailändischen Fußballmannschaft, die über Tage in einer Höhle feststeckte, pädophil sei. [Mehr bei BuzzFeed News]

 

Bei uns hat Euch gestern besonders die Mini-Studie von Greenpeace zu Ausgaben der Städte für Radfahrer interessiert. Im Vergleich zu anderen Ländern hinkt Deutschland dabei deutlich hinterher. [Mehr bei NGIN Mobility]

 

Foto: Waymo PR

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain