Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: US-Börsenaufsicht lädt Tesla vor

Elon Musk hat darüber hinaus ein langes Interview gegeben. Außerdem: Uber startet neue autonome Testfahrten und The Boring Company kündigt einen Starttermin für den Tunnel unter Los Angeles an.

 

Die Top-Themen
Tesla hat weiter Ärger mit der US-Börsenaufsicht SEC. Das Unternehmen hat Vorladungen bestätigt, die klären sollen, ob die vorhergesagte Produktionszahlen für das Model 3 realistisch waren. Tesla hat selbst jedoch herausgearbeitet, dass eine solche Vorladung noch kein Beweis für tatsächliche Lügen sei und dass sich das US-Justizministerium noch nicht in der Sache gemeldet habe. Es habe schlicht „unvorhergesehene Schwierigkeiten“ bei der Produktion gegeben, langfristig zu hoch geplant sei das Ziel von 5.000 Fahrzeugen wöchentlich bis Ende 2017 nicht gewesen. Zwei wichtige institutionelle Investoren haben den Aufsichtsrat auch wegen dieser Gespräche aufgefordert, die Macht von Elon Musk weiter zu beschneiden.
In den Schlagzeilen steht das Unternehmen auch, weil Gründer Elon Musk ein Interview für den recode-Podcast gegeben hat. Darin kündigt er unter anderem an, dass es wohl keine E-Tretroller aus seinem Haus geben werde, er sich aber E-Bikes vorstellen könne. [Mehr bei engadget, Bloomberg und recode]

Bei uns fordert heute Don Dahlmann, dass Städte strenger mit Autofahrern umgehen. Schon jetzt herrsche in Stoßzeiten nahezu Stillstand und beispielsweise immer kürzere Grünphasen für Fußgänger führten zu immer mehr Luftverschmutzung und einer steigenden Zahl an Unfällen. Die Idee unseres Kolumnisten: Macht Autofahren unattraktiver! [Mehr bei NGIN Mobility]

 

Und sonst? Weitere Mobilitäts- und Startup-Storys der vergangenen Tage

Uber will vom US-Bundesstaat Pennsylvania wieder ein OK für Testfahrten mit selbstfahrenden Autos. Der Pilot war vor rund sieben Monaten nach einem tödlichen Unfall in Arizona eingestellt worden. [Mehr bei Reuters]

The Boring Company hat für den 10. Dezember eine Einweihungsparty des Hochgeschwindigkeitstunnels unter Los Angeles angekündigt. Es ist unklar, wie lang das fertig gebaute Stück wirklich ist. [Mehr bei TechCrunch]

Cadillac stellt seinen Auto-Abo-Service vorerst ein. Der Pilot, in dem Kunden für 1.800 Dollar monatlich Fahrzeuge als Flatrate mieten konnten, gehe wie geplant zu Ende und er werde wieder aufgenommen, hieß es aber von GM. [Mehr bei Wall Street Journal und The Verge]

Chevrolet hat eine elektrischen Camaro vorgestellt. Das 800 PS starke E-Auto ist bereit für Drag Racing. [Mehr bei The Verge]

 

Foto: Getty Images /Chris Saucedo

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain